Wasserdichter MP3-Player fürs Schwimmen

Sony Walkman NW-WS623 im Praxis-Test

Wasserdichte MP3-Player liegen im Trend. Beliebt sind insbesondere die Geräte von Sony. Wir haben uns den Sony Walkman NW-WS623 im Praxis-Test etwas genauer angeschaut.

Datum:
Sony Walkman - Wasserdichter MP3-Player im Test

Triathlontraining, Hobby-Schwimmen oder doch lieber Aquajogging – wofür taugt der wasserfeste MP3-Player Sony Walkman NW-WS623 wirklich?

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Der Sony Walkman NW-WS623 ist grundsätzlich ein guter Sport-Kopfhörer, der auch im Wasser eine solide Performance bietet. Bis zwei Meter Wassertiefe kann man mit ihm beim Schwimmen auch unter Wasser Musik hören. Insbesondere beim Brustschwimmen versagt jedoch die Passform. Und auch beim Tragekomfort ist noch viel Luft nach oben. Für Fitness gut, fürs Schwimmen okay.

Pro

  • sehr gute Klangqualität des Sony Walkmans bei Standard-Ohrstöpseln
  • vergleichsweise gute Musikqualität unter Wasser
  • gute Abdichtung am Ohr und daher wenig Störgeräusche
  • gute Akkuleistung bei dauerhafter Musikwiedergabe
  • einfache Bedienung

Kontra

  • Ohrteile sind sehr klobig und sorgen für verstärkte Reibung im Wasser
  • Ohrstöpsel drücken stark bei langer Tragedauer
  • Kopfhörerbügel kann einen sicheren Sitz beim Schwimmen unter Wasser nicht gewährleisten

Sony Walkman NW-WS623

Immer häufiger sieht man sie in der Schwimmhalle: die wasserdichten MP3-Player in verschiedenen Headset-, Clip-on- und Nackenbügelvarianten. Eines der beliebtesten Modelle: der Sony Walkman. Der Name verspricht Qualität in einem Bereich, der für Hersteller eine echte Herausforderung ist. Ein wasserdichter MP3-Player muss am Ohr perfekt abdichten, damit kein Wasser in den Gehörgang eindringen kann. Zudem setzten Bewegungen im Wasser ganz andere Kräfte frei als auf dem Land. Im Praxis-Test durfte nun der Sony Walkman NW-WS623 zeigen, was er drauf hat.
Sony Walkman - Wasserdichter MP3-Player - Zubehör

Der Sony Walkman NW-WS623 kommt mit USB-Docking-Station, USB-Kabel, 2 x 4 Ohrhörern (Standard und fürs Schwimmen) und Einstellband. Ein Ladegerät für die Steckdose ist bei diesem wasserdichten MP3-Player nicht mit dabei.

Sony Walkman Passform-Test

Der Sony Walkman NW-WS623 sitzt wie ein klassisches Headset. Hinten am Kopf lässt sich ein Einstellband befestigen, das den Sitzt dort festigt. Bei Sport an Land bekommt der Sony Walkman so einen guten Halt. Gerade bei Übungen im Liegen fällt auf, dass hier keine störenden Kabel irgendwo herunterhängen. Im Wasser sieht das allerdings etwas anders aus. Denn hier nützt die zusätztliche Stabilität wenig. Die sehr klobigen Ohrteile sorgen für Reibung im Wasser. Brustschwimmer müssen feststellen, dass die Luftblasen, die unter Wasser am Gesicht links und rechts hochperlen, die Ohrteile hochdrücken.
Sony Walkman - Wasserdichter MP3-Player - Größe

Das Design ist zwar schlicht und vergleichsweise elegant, allerdings sind die Ohrteile recht klobig und bieten dem Wasser beim Schwimmen viel Reibungsfläche. Dadurch verruscht der Sony Walkman leicht.

Im Praxis-Test Brustschwimmen blieb der Sony Walkman maximal 75 Meter dort, wo er im Ohr sitzen sollte. Dann drückt das Wasser die erste Seite des eigentlich wasserdichten MP3-Players aus dem Ohr. Und fällt erst die eine Seite, fällt auch bald die andere. Lästig. Sehr lästig. Wer allerdings etwas übt, kann den Sony Walkman in der Schwimmbewegung mit dem Oberarm wieder zurück ins Ohr drücken. Spaß macht das nicht. Beim Kraulen und beim Rückschwimmen sitzt der Sony Walkman etwas länger – je nach Atemtechnik und Bewegungsmuster.

Galerie: Wasserdichte MP3-Player für Schwimmen & Triathlon

Theoretisch ist es möglich, den Sony Walkman um die Schwimmbrille herumzuwickeln – wenn man keine Badekappe trägt. Denn eine Sicherung mit der Schwimmbrille über der Badekappe hat keinen Effekt. Ohne Badekappe ist es einfacher. Doch der Druck auf die Seiten des Kabels hebelt die Ohrstöpsel leicht aus den Ohren. Wasser kann eindringen. Das erzeugt unangenehme Störgeräusche im Ohr. In keiner Variante saß der Sony Walkman NW-WS623 im Praxis-Test längere Zeit optimal.
Sony Walkman - Wasserdichter MP3-Player - Ohrstöpsel

Die unterschiedlichen Größen der Ohrstöpsel sind farblich gekennzeichnet. Die wasserdichte Variante ist noch einmal zusätzlich abgedichtet, um den MP3-Player zu schützen. Die „optimierte Ohrpolsterung” sorgt leider nicht für Bequemlichkeit. Wer den Sony Walkman länger tragen will, muss mit schmerzhaftem Druck in den Ohren rechnen.

Auch die Ohrstöpsel sorgen für einigen Unmut. Es gibt sie zwar in vier Größen, doch keiner davon konnte mit der versprochenen „optimierten Ohrpolsterung” für ein Mindestmaß an Tragekomfort sorgen. Im Gegenteil. Nach circa 30 Minuten wurde der Druck im Ohr immer schmerzhafter. Für zwei Stunden Schwimmen benötigt man daher eine ziemlich hohe Frustatrationsgrenze.
Sony Walkman - Wasserdichter MP3-Player - Außenmaß

Der Sony Walkman ist ein klassisches Headset. Die Passform lässt sich durch ein Einstellband zumindest hinten am Kopf optimieren.

Sony Walkman Musik-Test

In puncto Klang kann der Sony Walkman NW-WS623 vor allem mit seinen Standard-Ohrstöpseln punkten. Hier bekommt man für sein Training im Fitnessstudio oder beim Joggen einen vollen Raumklang, der einfach Freude bereitet. Im Wasser ist die Tonqualität durch die speziellen Stöpsel durch eine zusätzliche Schutzfolie extrem gedämpft . Für einen wasserdichten MP3-Player ist der Ton jedoch immer noch vollkommen akzeptabel.
Anja Schmidt

„Wer regelmäßig viel schwimmt, dem bietet der Sony Walkman MP3-Unterhaltung in solider Qualität. Wer geduldig vor jeder Bahn nachjustiert, kann sich auch mit der schlechten Passform arrangieren.“

Anja Schmidt, Redakteurin

Der Sony Walkman ist Salzwasser erprobt und verträgt bis zu zwei Meter Wassertiefe. Bedienen lässt sich der Sony Walkman leicht und bietet nicht nur z.B. einen Shuffle-Modus, sondern auch eine Funktion, bei der Umgebungsgeräusche hörbar bleiben, z.B. für Ansagen des Trainers. Zum Erstellen von Playlisten und Ordnern ist eine gesonderte Software (Windows/iOS) verfügbar, die per Link auf dem MP3-Player heruntergeladen werden kann und Drag & Drop ermöglicht.
Sony Walkman - Wasserdichter MP3-Player - Laden

Die Ladezeit des Sony Walkmans dauerte im Test länger als angegeben. Dafür hielt der Akku aber auch länger.

Sony Walkman Akku-Test

Anderthalb Stunden soll der Sony Walkman NW-WS623 für eine Komplettladung benötigen. Im Praxis-Test dauert dies im Schnitt fast zwei volle Stunden. Dafür lieferte der wasserdichte MP3-Player aber auch eine bessere Performance. Anstatt nur 12 Stunden Akkulaufzeit bei ununterbrochen Musikwiedergabe, schaffte der Sony Walkman teilweise bis zu 15 Stunden! Die Schnellladefunktion von drei Minuten nicht ganz die versprochenen 60 Minuten Laufzeit.

Ein wasserdichter Sony Walkman mit Tücken

Als wasserdichter MP3-Player taugt der Sony Walkman NW-WS623 grundsätzlich schon. Alle Funktionen laufen auch bis zu einer Wassertiefe von zwei Metern. Der Klang ist insgesamt gut. Auch der Akku überzeugt mit langer Laufzeit. Die Bedienung ist intuitiv, alle wesentlich benötigten Funktionen sind da (Shuffle, Ordner, Playlisten). Die vier Farben (Schwarz, Grauweiß, Blau, Lime Green) machen echt was her. Insgesamt macht der Sony Walkman einen stabilen und robusten Eindruck und zeigt keine Macken, wenn er einmal fallengelassen wird. Das große Problem ist die Passform: Der Kopfhörerbügel sitzt im Wasser nicht optimal, die Ohrstöpsel drücken bei langem Tragen. Für einen stattlichen Preis von 149,90 Euro (UVP) erwartet man Besseres. Einen Versuch ist der Sony Walkman NW-WS623 dennoch wert. Denn der Sitz hängt u.a. von Schwimm- und Atemtechnik, sowie Ohrgröße ab – und das ist ziemlich individuell. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass der Sony Walkman drückt oder unter Wasser abfällt, so kann man sich notfalls damit arrangieren. Und: Die anderen müssen es erst einmal besser machen ...

Sony Walkman NW-WS623

Anja Schmidt

von

Redakteurin Connected World. Die 156 Apps auf meinem Smartphone nutze ich wirklich. Meine Schwäche: Gadgets und smarte Technik.