Mike Kleiss – Das neue Laufen

Warum wir Männer wie „Rocky“ laufen müssen

Es ist Zeit für die Lauf-Emanzipation der Männer. Dringend. Findet unser Laufkolumnist und Experte Mike Kleiß. Wenn auch mit einem dicken Augenzwinkern.

Datum:
läufer im dreck

Einfach wieder Mann sein, für Kleiss nicht die Universallösung für Mittvierziger.

Männer so um die 40, sind meist mit Frauen zusammen, die von ihren Müttern vor allen Dingen eines mit der Muttermilch aufgesogen haben: Emanzipation. Und das war eine ganz gute Idee. Und das war sicher auch dringend notwendig.
Männer so um die 40 müssen jedoch oft gerade wieder lernen, einen eigenen Willen zu haben. Ich kenne viele Männer so um die 40. Schlussendlich gehöre ich selbst dazu. Männer so um die 40 kaufen sich einen Porsche, haben gerne auch mal eine Geliebte, und fangen plötzlich wieder mit dem Laufen an. Weil die Plauze weg muss. Weil man auch mal raus muss, wenn die Frau einen ständig gängelt, und man einfach nicht mehr putzen will. Und den Müll runterbringen mag. Weil man einfach gerne mal wieder Mann sein will, durch den Schlamm ballern kann, und anderen Läuferinnen hinterhersehen darf. Weil man alleine in Gedanken versunken, endlich wieder Machophantasien haben darf. Das Laufen befreit Männer so um die 40 von der Regierung zu Hause. Wenigstens für eine Stunde. Deshalb laufen Männer so um die 40 so gerne. Und wenn Du einer dieser Männer um die 40 bist, der die Wäsche aufhängt, die Kinder hütet, kocht, den Garten macht, das Geld ranschafft, und doch nichts, aber auch nichts rechtmachen kann. Wenn zu den Opfern gehörst, die über die Jahre der Unterdrückung fett geworden sind, weil sie vor lauter Stress nicht mehr auf die Ernährung geachtet haben, dann lauf. Lauf einfach los. Lauf weg. Wenigstens für eine Stunde am Tag.
Du musst jetzt stark sein!
Wenn Du aber denkst, dass für die Zeit in der Du läufst die Probleme weniger werden, dann muss ich Dich an dieser Stelle bitter enttäuschen. Zunächst einmal werden sie deutlich mehr. Denn Du wirst plötzlich nicht mehr 24/7 zur Verfügung stehen. Und sofort wirst Du Sätze hören wie „Läufst Du etwa schon wieder? Meinst Du nicht, Du übertreibst? Wann bist Du zurück? Wir haben ja kaum noch Zeit für uns! Warum läufst Du überhaupt so viel?“. Dann musst Du stark wie Rocky Balboa sein, der einst sagte: "Wenn ich beim Läuten vom Schlussgong immer noch stehe, dann werde ich zum ersten Mal in meinem Leben wissen, dass ich nicht nur irgendein Penner, ein niemand bin." Und dann lauf los. Lauf einfach sehr schnell los.
Schwache Beine haben einen Grund
Hinter den ganzen Vorwürfen Deiner Lebensgefährtin stecken übrigens sehr klare Gründe. 1.) Du bist nicht mehr rund um die Uhr unter ihrer Kontrolle 2.)Du bist plötzlich sehr viel attraktiver 3.)Andere Frauen schauen gerne verschwitzten Männern hinterher.
Wenn Du das Laufen weiter durchziehst, wenn Du plötzlich auch an den Wochenenden früh aus dem Bett springst, anstatt das Frühstück ans Bett zu bringen, dann wird Deine Partnerin sehr sicher irgendwann ungemütlich. Denn einmal im Monat, gerne am Wochenende, da hat man dann vielleicht doch mal Lust auf Sex. Dann musst Du stark wie Rocky Balboa sein, der einst sagte: „Bumsen macht die Beine schwach“. Und dann lauf besser schnell los.
Sneakers werden Deine High Heels!
Wenn Du Dich langsam von alten unterdrückten Strukturen befreit hast, wirst Du sehr schnell einfach wieder Spaß am Leben haben. Du wirst Freude an teuren Pulsuhren bekommen. An Fitness Armbändern, an neuen Laufklamotten. Du wirst bald ebenso viele Schuhe haben, wie Deine Partnerin. Sneakers in jeder Variante werden Deine High Heels werden. Und wenn Du die dritte Uhr, wenn Du das fünfzigste Paar Sneakers hast, wirst Du Dinge zu hören bekommen wie: „Meinst Du nicht, dass Du genug Geld ausgegeben hast? Willst Du uns eigentlich finanziell ruinieren? Wir wollten doch eigentlich sparen, nein, wir müssen sparen. Findest Du nicht, dass Du eine ernsthafte Midlife Crisis hast?“. Bleib stark! Bleib stark wie einst Rocky Balboa, der sagte: „Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen, weißte?“. Und dann lauf los. Lauf einfach sehr schnell los.
Wenn Du ein Marathon-Mann wirst...
Es wird der Tag kommen, da wirst Du vielleicht mehr wollen. Nicht mehr von Deiner Partnerin, aber mehr vom Laufen. Und das ist der Moment, in dem Du Dich für Deinen ersten Marathon entscheidest. Ein Marathon ist kein Marathon. Deshalb wirst Du auch einen zweiten 42er laufen. Und immer wird Deine Partnerin dabei sein. Schliesslich muss Sie auf ihr Schäfchen aufpassen. Dass es – steckt es doch in einer schweren Depression und Midlife Crisis- nicht davon hoppelt. Spätestens nach Marathon drei oder vier wirst Du Dinge hören wie: „Meinst Du nicht, dass es nun reicht? Was Du da machst ist ungesund bis lebensgefährlich. Was könnten wir von dem Geld, das Du für all das Marathon-Gedöns verprasst hast in den Urlaub fahren“. Bleib stark. Bleiben stark wie einst Rocky Balboa, der sagte: „Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist“. Und dann melde Dich für den nächsten Marathon an.
Ein bisschen Macho schadet Dir nicht!
Wenn Du all das überstanden hast. Wenn Du gelaufen bist wie Rocky Balboa, wenn Du ebenso fit und sexy und hart geworden bist, dann wirst Du frei sein. Und Du wirst eine unglaubliche Ausstrahlung haben. Das wird anderen Frauen nicht verborgen bleiben. Das wird eventuell zur Trennung führen. Und ganz eventuell zu einem Porsche. Und eines Tages wirst Du mit der Neuen gerade vom Laufen kommen. Wirst verschwitzt den Porsche parken. Und plötzlich steht Deine Ex Regierung vor Dir. Mit offenem Mund. Bleib stark, wie einst Rocky Balboa, der sagte: „Hast Du Dir die Nummer notiert?“. Dann wird Deine Ex fragen: „Wovon?“. Und dann sag es wie Rocky: „Von dem Wagen der über Dein Gesicht gefahren ist“. Und dann lauf los. Lauf einfach schnell los!
Mike Kleiss

von

Mike Kleiß ist gelernter Journalist und arbeitete 20 Jahre für den Hörfunk. Er entwickelte und optimierte erfolgreiche Radiomarken innerhalb der ARD. Er ist Gründer der Kommunikationsagentur Medienhafen Köln.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.