Neu, smart & ausgezeichnet

Fibo 2017: Diese Fitnessprodukte solltest du kennen!

Boutique-Konzepte, funktionales Training und spielerische Bewegungsanimation – diese Neuheiten sind gefragt auf dem Fitnessmarkt. eVivam-Autorin Wibke Roth war auf der Fibo 2017 in Köln und stellt einige frische Produkte vor.

Datum:
Fibo 2017: FUNS C Tower

Publikums- und Juryliebling: Der FUNS C von Transatlantic Fitness hat auf der Fibo beide überzeugt. Es ist eines von vielen neuen wegweisenden Produkten auf der Fitnessleitmesse.

Die international bekannte Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit – kurz: Fibo – zeigt auch dieses Jahr wieder, in welche Richtung sich die Branche entwickelt. Neben Aquafitness und Balancekonzepten für Körper und Geist stehen smarte neue Produkte und Konzepte im Fokus der internationalen Aufmerksamkeit. Interesse geweckt haben etwa Kleidungsstücke, die clever, wenn auch nicht intelligent im elektronischen Sinne sind. Neue Fitnessspielen bringen Menschen in Bewegung und es gibt sogar Versuche, die Virtual-Reality-Brillen wiederzubeleben. Generell gilt: Fitness soll ein Erlebnis sein – auch ohne viel Platz. Sogenannte Boutique-Konzepte beispielsweise wollen funktionalen Trainingsformaten auch auf kleinem Raum zu Größe verhelfen.

FUNS C: Funktionelles Training für 25 Personen

Der mobile Functional-Training-Turm von Transatlantic Fitness ermöglicht bis zu 25 Leuten gleichzeitig, daran zu sporteln. (An dieser Stelle: Als „functional“ bzw. „funktionell“ bezeichnet man ein Training mit komplexen Bewegungsabläufen, das mehrere Gelenke und Muskelgruppen auf einmal beansprucht.) Die Trainingsstation besteht aus einem rund drei Meter hohen Turm, der für den Einsatz lediglich eine geringe Stellfläche (8,5x6 Meter) sowie einen festen Untergrund benötigt. Die Station lässt sich nach Herstellerangaben binnen zehn Minuten aufbauen und ist weltweit einzigartig. Was den Tower auszeichnet: Zusätzlich lassen sich bis zu vier TRX-Suspension-Trainer daran befestigen und weiteres Kleinequipment an den Außenflächen anbringen, was besagtes Workout mit bis zu 25 Personen parallel ermöglich. Entwickelt hat Transatlantic Fitness den Tower in Zusammenarbeit mit der Universität der Bundeswehr München, der Preis beginnt bei 5.900 Euro. Der Turm hat übrigens sogar eine Auszeichnung erhalten, und zwar von der Fibo. Seit diesem Jahr gibt es auf der Mese die sogenannten „Innovation & Trend Awards“ in drei Kategorien: Fachbesucher, Publikum und Jury. Der FUNS C hat sowohl das Publikum als auch die Jury überzeugt und in beiden Kategorien den ersten Platz belegt!

Galerie: Fibo 2017: Produkte fürs Fitnesstraining 2.0

Gym80 Escalate Your Power (EYP): Gerätepark im Boutique-Format

Fibo 2017

Boutique-Fitness made in Gelsenkirchen
Europapremiere: Das Kleingruppen-Trainingsformat „Escalate Your Power“ von gmy80 bietet einen Erlebnisparcours auf kleiner Fläche.

Cardio- und Krafttraining in Verbindung mit einem eigens entwickelten Sportboden, einer angepassten Software und erprobten Trainingsmethoden – das sind die Elemente, die der Fitnessgeräte-Hersteller gym80 zu seinem Boutique-Konzept kombiniert. Er setzt, wie die Boutique-Idee generell, auf das Fitnesserlebnis. So läutet etwa bestimmtes Licht den Wechsel der Stationen ein – und das auf nur 16 Quadratmetern Trainingsfläche. Das Konzept ist somit vor allem für kleinere Studios mit einem bestimmten Schwerpunkt geeignet. Zur EYP-Unit zählen drei separate Trainingszonen bestehend aus dem „Intenza Escalate“-Treppensteiger für cardiobasiertes Krafttraining und einer Trainingszone für funktionelles Training.

CSE Entertainment: Spielerische Bewegung für Kinder und Kindgebliebene

Fibo 2017

Fibo-Jury-Award für Finnland
Mit „4Active“ fördert CSE Entertainment die kognitiven und motorischen Fähigkeiten von Kindern. Die Finnen belegten den dritten Platz des Fibo-Jury-Awards.

CSE Entertainment setzt mit zwei Produkten auf den Spieltrieb, um Menschen in Bewegung zu bringen. Das Team aus Finnland um den Vertriebsleiter Timo Turunen (im Bild hinten rechts) ist selbst jederzeit für ein Spiel an den beiden Stationen zu haben. Die finnische Entwicklertruppe hat „4Active“-Spiele entwickelt, um die kognitiven und körperlichen Fähigkeiten von Kindern und Erwachsenen zu fördern. Es geht um eine Verbesserung der Reaktionszeiten und der motorischen Fähigkeiten, etwa der Balance. Bis zu vier Teilnehmer sind gleichzeitig aktiv. Die Spiele sind leicht bedienbar, vier sind bereits vorinstalliert, und zum Beispiel für den Einsatz in Fitnessstudios gedacht. Turunen berichtet, dass CSE das Spiel bereits 2015 in Abu Dhabi vorgestellt hat – auf der Fibo beginnen die Finnen nun mit der Vermarktung in Europa. Nach seinen Angaben besteht das Team aktuell aus 19 Mitarbeitern, größtenteils Spiele-Entwickler.
Fibo 2017

Exergames: Fitness plus Spaß
Die sogenannten „Exergames“ sind Fitness-Spiele, die Bewegung mit Vergnügen verbinden. So trainiert das Game „Shadow Master“ von CSE Entertainment auch deine Balancefähigkeit und Koordination. Der „Kinect Motion Controller“ erkennt deine Bewegungen und setzt sie auf dem Bildschirm um.

Galerie: Fibo 2017: Die neuesten Fitnesstrends

Die Fibo 2017 im Überblick

Insgesamt sind nach Angaben des Messeveranstalters Reed Exhibitions Deutschland GmbH 1.019 Aussteller aus 49 Nationen auf der diesjährigen Fibo gewesen. Im Vorjahr waren es 960 Aussteller, also ein Plus von 6,1 Prozent.
  • Fläche: 160.000 Quadratmeter
  • Besucher: rund 150.000, darunter 83.000 vom Fach; jeder Vierte davon reiste aus dem Ausland an
Wibke Roth

von

Wenn ich Texte verfasse, erfasse ich die Welt. Wenn ich laufe, erlebe ich sie. Ich arbeite als freischaffende Journalistin und Texterin sowie Fitness-, Reha- und Yoga-Trainerin im Herzen des Ruhrgebiets, oder manchmal auch auf Mallorca.

Sonderangebote

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.