Der neue Fitnesstrend aus Berlin - Bieryoga

Bieryoga: Darauf hat die Welt gewartet!

Die Kombination von Yoga und Bier – ein neuer sportlicher Trend aus der deutschen Hauptstadt erobert den Globus! Das Netz schwärmt schon jetzt von Bieryoga beziehungsweise Beeryoga. Denn: Das Training der Yoga-Lehrerinnen Jhula und Emily kommt nicht nur in Deutschland gut an.

Datum:
Bieryoga

Welcher Ort eignet sich besser für eine Runde Bieryoga als ein Biergarten?

So skurril es klingen mag, Bieryoga ist kein Witz. Die Philosophie von Yoga vereint mit der Freude des Biertrinkens, um so eventuell einen höheren Bewusstseinszustand hervorzurufen. Sollte das nicht funktionieren, hat man zumindest Spaß am Training.

Bieryoga: Eine Verknüpfung zweier Leidenschaften

Die verschiedenen Asanas (für Laien: Yoga-Stellungen) der Yoga-Stunde in Kombination mit zwei Flaschen Bier – das soll die Ausgelassenheit des Biertrinkens mit dem Körperbewusstsein der indischen Lehre verbinden. Und so eine neue und energetisierende Erfahrung ermöglichen. Schon seit Jahrhunderten nutzen Menschen Bier oder Yoga zur Entspannung, bisher jedoch nicht gleichzeitig. Jhula und Emily glauben, dass die Kombination eine neue und noch wohltuendere Möglichkeit der Entspannung bietet. Die Idee kam ihnen auf dem „Burning Man“-Festival in den USA, als sie beobachteten, wie dort einige ihre Sonnengrüße mit dem Konsum von Bier aufpeppten. Und wenn das in den Staaten geht, warum nicht auch in Deutschland?

Hauptsache, es macht Spaß

Wo es einen Trend gibt, lassen auch Kritiker nicht lange auf sich warten. Diese behaupten, dass Alkohol das Yoga-Training negativ beeinflusse. Dabei geht es beim Bieryoga nicht darum, einen Kopfstand oder andere herausfordernde Asanas zu meistern, sondern darum, Spaß zu haben und ein paar Grundübungen zu trainieren. Der Gemeinschaftsgedanke und Freude stehen hierbei im Vordergrund. So hat man alles richtig gemacht, wenn man leicht angeheitert und gut gelaunt nach Hause geht und am nächsten Morgen mit Muskelkater aufwacht.

Galerie: Kostenlose Yoga-Apps im Detail

Bieryoga: Wo und wann?

Die Kurse finden abwechselnd an verschiedenen Orten statt, meistens in Kneipen. Willkommen sind alle Gerne-Bier-Trinker mit Lust auf Yoga, alle Yogis mit Appetit auf Bier und alle anderen, die einfach neugierig (sowie über 16 Jahre alt) sind. Wer beim Yoga keinen Alkohol trinken möchte, der hat auch die Möglichkeit, seinen Durst mit alkoholfreiem Bier zu stillen. Neue Termine gibt es aufgrund einer Winterpause erst im Sommer wieder. Bis dahin heißt es deshalb erst einmal weiterhin, Bier und Yoga getrennt voneinander genießen.

Yogamatten

Sabine Stanek

von

Lifestyle, Sport und Technik – auf eVivam berichte ich euch von neuen Trends und Gadgets, die unser Leben noch spannender machen.

Sonderangebote

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.