Die Roboter kommen

Adidas Speedfactory: Individuelle Sportschuhe über Nacht

Gestern war der Massenschuh. Sehr bald schon kommt der individuell bestellbare Sportschuh. Heute geordert, morgen geliefert. Adidas geht in die Serienproduktion.

Datum:
Adidas Roboter-Fabrik für Sportschuhe

Die Speedfactory – eine vollautomatisierte Produktionsanlage für Sportschuhe nach Maß.

Glenn Bennett, Vorstand der Adidas Gruppe, zu dem bald personalisierbaren Sportschuh für jedermann: „Damit beginnt ein neues Zeitalter in der Entwicklung von Schuhen – mit einer noch höheren Präzision, einzigartigen Designmöglichkeiten und höchster Funktionalität. Die Produkte von morgen werden anders aussehen als die, die es heute gibt.
Farbe auf Wunsch, Sohle nach Maß, Obermaterial, Innenfutter, Untersohlenmaterial, alles kann und darf der Kunde in der nächsten Adidas-Filiale konfigurieren und frei aussuchen. Die Bestellung geht dann an die neue Speedfactory in Ansbach, eine Fahrtstunde von Nürnberg entfernt. Dort wird auf 4.600 qm eine hochautomatisierte Produktionsstraße genau den Schuh herstellen, verpacken und bereits einen Folgetag später dem Kunden liefern.
Produktionsalange Speedfactory

Ein Teil der Produktionsanlage in der Speedfactory von Adidas.

Nike HyperAdapt 1.0 Video abspielen

Seit Michael J. Fox in dem Kultfilm „Zurück in die Zukunft“ die selbstschnürenden Nikes angezogen hat, warten Sportschuhfans rund um den Globus darauf, solche Teile kaufen zu können. Im Dezember 2016 ist es soweit!

Für 2017 ist der Start der Serienproduktion geplant. Solange soll sich die neue Anlage bewähren, Fehler sind auszumerzen, damit bis zu einer halben Million Sportschuhe jährlich das Werk verlassen können. Weitere Fabriken sind in anderen Ländern angedacht, damit man auch dort den Kunden ihren hochpersonalisierten Schuh anfertigen kann.
Die Zeiten der vorkonfektionierten Schuhgrößen und Massenmodelle von der Stange werden damit über kurz oder lang der Vergangenheit angehören. Selbstverständlich werden im Zuge dessen nicht nur Adidas, sondern auch in vielen anderen Fabriken immer mehr Maschinen Menschen ersetzen. Nun kann man sich fragen, ob das gut oder schlecht ist. Sollen Menschen stumpfe und stupide Tätigkeiten erledigen? Wer aber bezahlt sie dann wofür? Diese Antwort kann Adidas nicht finden. Wir als Gesellschaft werden es gemeinsam tun.
Festzuhalten bleibt, dass für Sportschuhe sehr bald eine neue Ära anbricht, die abseits von besonderen Nerd-Designs oder futuristischen Schnürtechniken einen hohen Individualisierungsgrad verspricht.

Galerie: Die beliebtesten Laufschuhe

Sportschuhe

Robert Basic

von

Seine Passion sind Menschen, sein Antrieb ist die Neugier.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.