Sattessen und dabei kontinuierlich abnehmen

Stoffwechseldiät – Endlich hin zum Wunschgewicht

Es ist das erklärte Ziel der Stoffwechseldiät, durch eine bestimmte Zusammensetzung der Ernährung die Fettverbrennung anzukurbeln. Auf diese Weise verschwinden überflüssige Pfunde schnell und dauerhaft.

Datum:
Stoffwechseldiät

Die Stoffwechseldiät setzt auf wenig Kohlehydraten und viel Eiweiß.

Teilnehmer dieser Diät profitieren davon, dass sie den Aufbau von Muskelgewebe wirksam unterstützt. Die Stoffwechseldiät setzt auf das Prinzip des Fatburnings. Dieser Grundsatz basiert auf der Erkenntnis, dass der Körper Kalorien in Abhängigkeit von den Nährstoffen, in denen sie enthalten sind, unterschiedlich verwertet. Dabei setzt die Stoffwechseldiät auf eine drastische Reduzierung des Anteils der Kohlenhydrate.

Die Stoffwechseldiät – Ein Oberbegriff für verschiedene proteinbetonte Schlankheitskuren

Streng genommen existiert nicht nur eine einzige Stoffwechseldiät, denn gegenwärtig erleben vielmehr unterschiedliche Formen dieser kohlehydratreduzierten Schlankheitskur einen wahren Boom. Insbesondere die folgenden Diäten zählen dazu:
  • Low Carb
  • Metabolic Balance
  • Max-Planck-Diät.

Das Konzept der Stoffwechseldiät

Diese Diät macht sich das Wissen zunutze, dass der menschliche Organismus einfache Kohlenhydrate leicht in Fettpolster einlagern kann. Dagegen ist dies bei Eiweißen nicht ohne Weiteres möglich. Aus diesem Grund plädieren viele Mediziner dafür, die Ernährung grundsätzlich, auch außerhalb einer Diät, folgendermaßen umzustellen:
  • Viel hochwertiges Eiweiß verzehren
  • Möglichst keine einfachen Kohlenhydrate, sondern nur komplexe Form essen
  • Wertvolle Fette sind in Maßen erlaubt
Dieses Ernährungsprinzip sorgt für einen ausgeglichenen Stoffwechsel, bei dem es zur kontinuierlichen Aufrechterhaltung eines gesunden Insulin- und Blutzuckerspiegels ohne starkes Ansteigen und anschließendes Abfallen kommt. Um das Körpergewicht zu reduzieren und im Anschluss daran ohne Jo-Jo-Effekt zu halten, bilden dementsprechend eiweißhaltige und kohlenhydratarme Lebensmittel die Grundlage der täglichen Ernährung. Tatsächlich nehmen viele Übergewichtige mit der Stoffwechseldiät relativ schnell und mühelos ab, weil sie sich trotz einer reduzierten Kalorienzufuhr satt, zufrieden und leistungsfähig fühlen. Die Ursache für diese Vorteile liegt in der Tatsache begründet, dass Proteine, Fett und komplexe Kohlenhydrate weniger schnell vom Körper abgebaut werden als einfache Kohlenhydrate. Dadurch kommt es nicht zu einem extremen Absinken des Blutzuckers, wie dies nach dem Verzehr von stärkehaltigen Mahlzeiten regelmäßig der Fall ist. Da der Blutzuckerabfall unmittelbar Heißhunger auslöst, umgeht die stoffwechselorientierte Ernährung eine große Diätfalle, die häufig zum frustrierten Abbruch der Abnehmbemühungen führt.

Die Stoffwechseldiät – Das darfst du essen

Wenn du eine Stoffwechseldiät planst, gefällt es dir mit Sicherheit gut, dass kein mühsames Kalorienzählen oder Abwiegen von Zutaten erforderlich sind. Im Gegenteil, es ist sogar sinnvoll, auf diese typischen Diätmethoden komplett zu verzichten. Auf diese Weise fällt es dir nach dem Abschluss der Stoffwechseldiät viel leichter, dein Essen so zuzubereiten, dass du nicht wieder zunimmst. Bei der Zusammenstellung deiner täglichen Ernährung sind die oben genannten Prinzipien zu beachten. Darüber hinaus erweist es sich als sinnvoll, Kohlenhydrate eher in der ersten Tageshälfte zu verzehren und abends auf diese potenziellen Dickmacker ganz zu verzichten.
Konkret darfst du die folgenden stark proteinhaltigen Lebensmittel in großen Mengen verzehren:
  • Eier und fettarme Milchprodukte, wie zum Beispiel Magerquark, Hüttenkäse oder Harzer Käse
  • Mageres Fleisch, wie Rindfleisch ohne Fettrand, und Geflügel
  • Fisch
  • Tofu, der insbesondere für Vegetarier eine gute Alternative zu tierischen Proteinlieferanten darstellt
Während Obst aufgrund seines hohen Zuckergehalts während einer Stoffwechseldiät als ungünstig gilt, kannst Du Gemüse in rauen Mengen essen, besonders diese Sorten kommen infrage:
  • Alle Kohlarten, von Weißkohl bis Broccoli
  • Blattsalate
  • Gurken
  • Zwiebeln und Lauch
  • Zucchini und Auberginen
Auch der ausreichenden Aufnahme von hochwertigen Fetten, am besten in Form von Oliven- oder Rapsöl und Nüssen, kommt große Bedeutung bei dieser Ernährungsform zu. Kohlenhydrate, wie sie in Vollkornbrot und -nudeln oder Haferflocken stecken, darfst du nur in geringen Maßen zu dir nehmen.
Tipp: Um deinen Stoffwechsel noch mehr in Schwung und deinen Körper in Form zu bringen, solltest du regelmäßig Kraft- und Ausdauersport betreiben.
Mit der Stoffwechseldiät können Übergewichtige erfolgreich abnehmen. Insbesondere der hohe Sättigungswert der zu verzehrenden Lebensmittel macht den Abnehmerfolg wahrscheinlich.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.