Schlank im Schlaf – Diät über Nacht?

Schlank im Schlaf – der Traum vom Abnehmen wird wahr

Ganz klar: Nur durch Schlaf alleine hat noch keiner abgenommen. Selbst Dornröschen hatte nach 100 Jahren Schlaf noch ausreichend Rundungen, um einen Prinzen zu verführen. Aber im Ernst – die Schlank-im-Schlaf-Diät nach Dr. Detlef Pape hat Aussicht auf Erfolg, wenn man die Spielregeln exakt einhält.

Datum:
Schlank im Schlaf Diät

Schlank-im-Schlaf-Diät – was steckt dahinter?

Eiweiß unterstützt nachweislich die Fettverbrennung. Insbesondere während der Nachtruhe bleibt dem Körper ausreichend Zeit, diesen Job zu erledigen. Dazu benötigt er Energie. Mit der Extraportion Eiweiß am Abend erhält er den Turbo-Kick in Sachen Fettverbrennung.
Grob umrissen gelten folgende Regeln:
  • Kohlenhydratreiches Frühstück ohne Eiweiß
  • Ausgewogenes Mittagessen
  • Eiweißreiches Abendessen ohne Kohlenhydrate
  • Fünf Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten, um ein Hochschaukeln des Insulinspiegels und damit verbundene Heißhungerattacken zu verhindern
  • Sattessen zu den Mahlzeiten ist angesagt und verhindert unkontrollierte Zwischenmahlzeiten, die ansetzen.
  • Ausreichend langer Schlaf (mehr als sieben Stunden) fördert die Produktion des Hormons Leptin, das Energiehaushalt und Kalorienverbrauch steuert.

Schlank im Schlaf – Diät für jedermann?

Was unterscheidet nun Dr. Papes SIS-Konzept (Schlank im Schlaf) von anderen Diäten? Der Assistenzarzt, Gründer der Gesellschaft für Ernährungsmedizinische Fortbildung GEF und gelernter Ernährungsmediziner, baut seine Diätidee auf den vier Säulen
  • Insulinhaushalt,
  • Östrogen,
  • Fett-Konsum und
  • Ernährungsumstellung
auf. Er beschreibt beispielsweise deutlich, dass ein überhöhter Insulinhaushalt die Fettverbrennung hemmt. Ein Verzicht auf Kohlenhydrate am Abend und der damit verbundene niedrige Zucker- bzw. Insulinspiegel wirken sich vorteilhaft auf die nächtliche Arbeit des Körpers aus. Denn der ruht auch im Tiefschlaf keineswegs. Neben wichtigen Reparaturarbeiten nutzt er die Ruhephase auch, um „Liegengebliebenes“ wie Lymphe abzuarbeiten, und verbrennt dabei Fett. Als Schönheitseffekt am Rande zeigt sich ein strafferes Bindegewebe.
Da die SIS-Diät weniger auf dem „Wie viel“ als vielmehr auf dem „Was“ und „Wann“ basiert, lässt sie sich wunderbar in den Familienalltag integrieren und individuell erweitern. So muss keiner mehr im Salat stochern, während die anderen schlemmen.
Die Insulintrennkost verträgt sich zudem auch mit Diabetikerspeiseplänen und kann in Absprache mit dem behandelnden Arzt sogar zu einer Verbesserung des Befindens führen.

Kochen für alle – Ernährungsplan für Einsteiger

Gerade in der Einstiegszeit bleibst du eher bei der Stange, wenn dich eine gut umsetzbare Anleitung begleitet. Acht Kochbücher sind in der Schlank-im-Schlaf-Diät-Reihe bisher erschienen und bieten neben der allgemeinen Erklärung eine große Auswahl an Rezepten für den ganzen Tag. Hier ein paar Ideen:

Punkt 1 – Kohlenhydrate

Der Körper baut in der Nacht den Kohlenhydratspeicher ab. Also ist am Morgen Nachschub in vernünftig großer Menge angesagt.
  • Frühstück für Müsli-Fans: Früchtemüsli, Cornflakes oder Haferflocken bilden den Grundstock. Anders als gewohnt ergänzen statt Milch frischer Saft, Sojaprodukte oder Smoothies den gesunden Start in den neuen Tag.
  • Frühstück für Süßnasen: Lust auf Nutella oder Marmelade auf dem Brötchen? Bitte sehr! Alles ist erlaubt, solange kein Eiweiß ins Spiel kommt.

Punkt 2 – Mischkost

Mitten am Tag benötigt der Körper von allem etwas. Mischkost ist angesagt.
  • Mittagessen für Indien-Fans – Hähnchen-Curry mit Ananas und Reis: Hähnchen und Zwiebeln klein schneiden, anschwitzen, mit Curry oder Kurkuma würzen und mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen. Frische Ananasstücke dazugeben und mit erwärmen. Reis ist eine ausgezeichnete Beilage.
  • Mittagessen für Pommes-Liebhaber: Rahmschnitzel und Pommes? Gerne! Pizza oder Pasta? Auch gut. Gib einen knackigen Salat dazu und genehmige dir ruhig noch ein Dessert. Alles mit Maß und Ziel, dafür mit Genuss und zum Sattwerden lecker. Denn am Mittag ist dein Körper hellwach und wandelt laut Dr. Pape zugeführte Nahrung sofort in Wärme und Energie.

Punkt 3 – Eiweiß

Am Abend gilt es, schlau zu essen. Kohlenhydrate haben Pause, Eiweiß dagegen Saison.
  • Abendessen für echte Fleisch-Fans: Gegrilltes Steak, Würstchen, Hähnchen – alles ist erlaubt, solange Getreideprodukte, Kartoffeln, Reis, Nudeln, Hülsenfrüchte und Obst nicht mit auf den Teller kommen.
  • Abendessen für Vegetarier: Auf Fleisch und Fisch zu verzichten, bedeutet bei der Schlank-im-Schlaf-Diät herzlich willkommen für Omeletts, gefüllt mit knackigem Gemüse, oder raffinierte Auberginen-Tofu-Pfanne mit Zwiebeln, Knoblauch und weiteren aromatischen Gewürzen.

Schlank im Schlaf – Fazit

Schlank im Schlaf – Diät mit Zauberei? Wohl kaum. Das Konzept verlangt eine gewisse Einsicht in Nahrungsmittelkunde und bedarf einer Einhaltung der recht strengen Regeln. Zugleich dürfen Vorlieben weiterhin genossen werden, und eine ausreichend ausgewogene Ernährung ist gegeben. Da es eher Umstellung als Reduktion heißt, lässt sich SIS gut in den Alltag einbauen, preiswert gestalten und ist auch über längere Zeit empfehlenswert.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.