Unkompliziert abnehmen mit der Quark-Diät

Die Quark-Diät – Low-Carb in seiner einfachsten Form

Überzeugt dich das Prinzip der modernen Ernährungswissenschaft, Gewicht zu verlieren, indem du viele hochwertige Proteine und nur wenige Kohlenhydrate zu dir nimmst? Dann ist die Quark-Diät perfekt für dich. Sie basiert auf dem Low-Carb-Konzept und lässt sich denkbar einfach durchführen.

Datum:
Quark Diät

Die Quark-Diät soll unkompliziertes Abnehmen durch Low-Carb-Ernährung ermöglichen.

Im Mittelpunkt dieser bewährten Diät stehen Quark und andere magere Milchprodukte sowie Gemüse. Aus diesen Zutaten lassen sich schnell und ohne große Kochkenntnisse köstliche Mahlzeiten zubereiten, die lange satt machen und voller gesunder Inhaltsstoffe stecken.

Die Quark-Diät überzeugt als Low-Carb-Abnehmmethode

Die Wirksamkeit der Quark-Diät basiert auf der hohen Eiweißmenge, die dieser Plan zum Abnehmen vorsieht. Eine proteinreiche Ernährung bewirkt, dass du nach den kalorienreduzierten Mahlzeiten dennoch satt bist und dies über Stunden bleibst. Dein Blutzuckerspiegel steigt weniger stark an als nach kohlenhydratlastigen Mahlzeiten. Aus diesem Grund kommt es später auch nicht zu einem abrupten Absturz des Blutzuckers, was als Auslöser von unkontrollierbaren Heißhungerattacken gilt. Genauso positiv beeinflusst die als Low-Carb-Ernährung bekannte Bevorzugung von Eiweißen auch die Insulinausschüttung. Außerdem verhindert die ausreichende Zufuhr von Proteinen, dass dein Körper während des Abnehmens Muskelmasse statt Fett verbrennt.

Die Quark-Diät begeistert mit ihrer Alltagstauglichkeit

Es existieren viele empfehlenswerte Low-Carb-Kuren, mit denen du zuverlässig innerhalb von kurzer Zeit abnehmen kannst. Doch viele beinhalten komplizierte Rezepte, mit denen du zwar köstliche Mahlzeiten herstellst, die jedoch viel Zeit und häufig auch küchentechnische Erfahrungen voraussetzen. Alle Abnehmwilligen, die nicht so viel Mühe und Aufwand investieren möchten, sind mit der Quark-Diät gut bedient. Auf der Basis magerer Milchprodukte lassen sich wohlschmeckende, leichte Gerichte im Handumdrehen zubereiten. Außerdem schont diese Diät auch deinen Geldbeutel, denn die erforderlichen Zutaten sind ausgesprochen preiswert und in jedem Supermarkt erhältlich. Nicht einmal mühsames Abwiegen ist bei der Quark-Diät erforderlich. Gute Rezepte kommen mit einfachen Mengenangaben, wie zum Beispiel drei Esslöffeln oder einer Tasse, aus. Natürlich gibt es bei dieser Diät eine Obergrenze für die Kalorienanzahl, die du an einem Tag verzehren solltest. Sie liegt je nach Grundumsatz, körperlicher Aktivität und der erwünschten Abnehmgeschwindigkeit zwischen 1.000 und 1.500 Kalorien. Doch letztlich kommt es nicht auf 50 Kalorien mehr oder weniger an – du nimmst mit der Quark-Diät ganz sicher ab, wenn du dich an die wenigen Vorgaben hältst.
Tipp: Die Quark-Diät eignet sich hervorragend für Vegetarier, die mit einer Low-Carb-Diät abnehmen und dennoch fleischlos leben möchten. Bei dieser Abnehmkur ersetzen leckere Mahlzeiten, die du mit Quark und anderen fettarmen Milcherzeugnissen zubereitest, die sonst üblichen Geflügel- und Rindfleischgerichte.

Abwechslungsreicher, als der Name vermuten lässt: Der Speiseplan

Die Bezeichnung „Quark“-Diät ist etwas irreführend, denn neben dem fettarmen Eiweißspender darfst du viele andere Milchprodukte während dieser Abnehmkur essen. Unter anderem zählen die folgenden Erzeugnisse aus Milch mit geringem Fettanteil dazu:
  • Kefir
  • Naturjoghurt aus Magermilch
  • Hüttenkäse
  • Harzer Käse
  • Milch mit einem Fettanteil von maximal 1,5 Prozent
  • Handkäse
  • Kochkäse
Diese Milcherzeugnisse lassen sich unkompliziert mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern anmachen. Hüttenkäse oder Magerquark mit Paprikastreifen und eingelegten Gurken schmeckt zum Beispiel ausgezeichnet zu einer dünnen Schnitte Schwarzbrot oder gedünsteten Kohlrabischeiben. Harzer Käse oder Handkäse richtest du in schmalen Scheiben geschnitten mit milder Gemüsezwiebel, Essig und Öl an. Aus Milch oder Joghurt bereitest du mit Beeren im Mixer herrlich erfrischende Shakes zu. Quark passt auch hervorragend zu jeder Art von Salat, egal ob du Radicchio, Feldsalat oder Eisbergsalat bevorzugst. Auch Liebhaber von Süßspeisen kommen bei dieser Diät auf ihre Kosten. Sie rühren Magerquark, Joghurt oder Früchte mit Beeren an und süßen das Ganze bei Bedarf mit etwas Stevia.

Langsame Umstellung auf normale Kost

Wenn du dein Wunschgewicht erreicht hast, nimmst du nach und nach mehr Lebensmittel in deinen Speiseplan auf, die hochwertige Kohlenhydrate enthalten. Um deinen Abnehmerfolg nicht zu gefährden, ist es empfehlenswert, abends weiterhin eine eiweißreiche Mahlzeit zu verzehren, um den Insulin- und Blutzuckerspiegel über Nacht niedrig zu halten.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.