Mit der metabolen Diät effizient abnehmen

Metabole Diät – Gewicht reduzieren und Leistungsstärke aufbauen

Die metabole Diät ist eine spezielle Ernährungsweise, mit der du die Vorteile von Low-Carb-Diäten und ketogenen Diäten verbindest. Diese Ernährungsform begünstigt den Abbau von Körperfett zugunsten der Muskelmasse und steht bei Bodybuildern hoch im Kurs.

Datum:
Mann beim Kochen

Effektiv und schnell Körperfett verbrennen mit der metabolen Diät.

Möchtest du endlich die lästigen und unschönen Ringe am Bauch loswerden? Träumst du von gut definierten Oberarmen und Beinen? Dann kann die metabole Diät, in Kombination mit einem effizienten Trainingsprogramm, genau das Richtige für dich sein. Im Mittelpunkt dieser innovativen Ernährungsweise steht der Konsum von Nahrungsmitteln, die hochwertiges Eiweiß enthalten, bei gleichzeitigem Verzicht auf ungesunde Kohlenhydrate.

Mit der metabolen Diät den Stoffwechsel nachhaltig ankurbeln

Viele Abnehmwillige scheitern an der Verlangsamung des Stoffwechsels, der bei vielen konventionellen Diäten nach einer gewissen Zeit zwangsläufig eintritt. Sie verlieren zwar in den ersten Wochen nach Beginn der Abnehmkur kontinuierlich an Gewicht, doch dann kommt es zum Stillstand, der Zeiger der Waage will sich einfach nicht weiter bewegen. Die Ursache für diese frustrierende Entwicklung liegt in der Tatsache begründet, dass der Körper sich mit der Zeit an die verringerte Kalorienzufuhr gewöhnt und auf Sparflamme schaltet, indem er seinen Grundumsatz reduziert. Genau diesen Effekt verhinderst du mit der metabolen Diät wirksam. Die Besonderheit der metabolen Ernährung liegt darin, dass sie perfekt auf deinen Stoffwechsel abgestimmt ist und so nicht zu einer Absenkung der Verbrennungsgeschwindigkeit führt. Zusammen mit einem regelmäßigen Work-out gelingt es dir nachhaltig, durch einen metabolen Ernährungsplan deinen Traum von einem schlanken, durchtrainierten Körper zu erreichen.

Die Grundprinzipien der metabolen Diät

Bei dieser modernen Ernährungsweise, die dem Low-Carb-Prinzip folgt, ist das Kalorienzählen nicht erforderlich, wenn du die folgenden Regeln einhältst:
  • Dein Ernährungsplan besteht überwiegend aus Lebensmitteln, die hochwertiges Eiweiß enthalten.
  • Darüber hinaus isst du auch in moderaten Mengen wertvolle Fette.
  • Kohlehydratreiche Speisen nimmst du nur begrenzt zu dir und achtest genau darauf, dass es sich um hochwertige Lebensmittel handelt.
  • Das richtige Timing spielt beim metabolen Ernährungsplan eine wichtige Rolle. Kohlenhydrate isst du ausschließlich morgens und in geringer Menge mittags, für die Abendmahlzeit sind diese Nährstoffe absolut tabu.
  • Du passt die Zusammensetzung deiner Ernährung deinen körperlichen Aktivitäten an. Wenn du intensiv trainierst, verzehrst du mehr Kalorien und Kohlenhydrate.
Darüber hinaus greift die metabole Diät einen wichtigen Grundsatz auf, den du wahrscheinlich schon aus der Trennkost kennst: Der Verzehr von Kohlenhydraten und Fett sollte demnach nicht zur gleichen Zeit erfolgen. So verhinderst du, dass es durch die verstärkte Insulinausschüttung nach der Aufnahme von kohlehydrathaltigen Lebensmitteln zur Einlagerung von Fett kommt.

Der metabole Ernährungsplan – einfacher als gedacht

Falls du dich zum ersten Mal mit dem Thema metabole Diät beschäftigst, denkst du bestimmt, dieser Plan für eine gesunde Ernährung ist sehr kompliziert. Doch zum Glück stellt sich der Ernährungsplan nach den Prinzipien des optimalen Stoffwechsels wesentlich praktikabler dar, als du zunächst befürchten magst. Es existieren unzählige Rezepte für leckere metabole Mahlzeiten, die du im Handumdrehen aus preiswerten Zutaten zubereitest. Als Eiweißlieferanten kommen zum Beispiel die folgenden Lebensmittel infrage, die sich hervorragend für sättigende und wohlschmeckende Gerichte eignen:
  • Eier
  • Magerquark und andere fettarme Milchprodukte
  • Fisch
  • Geflügel
  • Mageres Rindfleisch
  • Hülsenfrüchte
Zusammen mit stärkearmen Gemüsesorten, Pilzen, Nüssen oder Salaten ergeben diese hochwertigen Proteinlieferanten köstliche Mahlzeiten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Omelette mit Paprikastreifen und Lauchzwiebeln oder einem deftigen Linseneintopf mit einem Geflügelwürstchen und Schnittlauch? Wenn du Anregungen und Rezepte für die Durchführung einer metabolen Diät suchst, findest du viele nützliche Informationen in einem einschlägigen Buch, wie es zum Beispiel das Team Andro herausgibt.

Die Risiken der metabolen Diät

Tatsächlich erzielen Übergewichtige, die sich konsequent an die metabole Diät halten, beachtliche Abnehmerfolge. Doch langfristig besteht die Gefahr, dass es durch eine zu eiweißreiche Kost zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommt. Insbesondere Schädigungen der Nieren oder Gicht sind nicht völlig auszuschließen. Als Kurzfrist-Kur ist die metabole Diät hingegen unbedenklich und hochwirksam. Wenn du mehr Gewicht abbauen möchtest, wechselst du einfach zwischen Phasen mit normaler Mischkost und metabolen Diättagen.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.