Gewicht reduzieren, um die Lebensfreude zu steigern

Radikal abnehmen mit der berühmten Kohlsuppendiät

Schon seit Jahrzehnten schwören Abnehmwillige auf die Kohlsuppendiät. Mit ihrer Hilfe kannst du tatsächlich einen erheblichen Gewichtsverlust in kurzer Zeit erzielen - vorausgesetzt, du hältst die einseitige und sehr kalorienarme Ernährungsform durch.

Datum:
Kohlsuppendiät

Kohlsuppe als Dreitageskur hilft beim Abnehmen.

Die Kohlsuppendiät erweist sich nur als empfehlenswert, wenn du diese über ein paar wenige Tage durchführst. Dann erzielst du beachtliche Abnehmerfolge, ohne dass du dafür großen Aufwand betreiben musst und deine Gesundheit gefährdest.

Das einfache Prinzip

Obwohl es zahlreiche Varianten der Kohlsuppendiät gibt, liegt ihnen doch ein einheitliches Konzept zugrunde: Durch den Verzehr einer selbst zubereiteten Kohlsuppe kommt es zu einer starken Reduzierung der Kalorienaufnahmen und damit zu einer negativen Energiebilanz, die eine Gewichtsabnahme bewirkt. Darüber hinaus verstärkt Kohl als echter Fatburner den Abnehmprozess, weil er aufgrund seines hohen Gehalts an Ballaststoffen die Verdauung ankurbelt. Bei der Kohlsuppendiät dürfen Teilnehmer diese Suppe in unbegrenzter Menge verzehren.

Die Kohlsuppendiät - das Rezept

Um Kohlsuppen für zwei bis drei Tage herzustellen, benötigst du:
  • einen mittelgroßen Kopf Weißkohl
  • ein Pfund Möhren
  • zwei mittelgroße Zwiebeln
  • zwei rote oder grüne Paprika
  • ein Bund Staudensellerie
  • zwei Lauchstangen
  • eine große Dose geschälte Tomaten
  • drei Esslöffel Oliven- oder Rapsöl
  • drei Lorbeerblätter
  • Pfeffer und Salz nach Geschmack
  • zwei bis drei Liter Wasser
Zunächst ist es erforderlich, den Kohl sowie das restliche Gemüse zu waschen, schälen oder putzen und anschließend klein zu schneiden. Nun lässt du es kurz im erhitzten Öl in einem großen Topf anbraten und gießt dann das Wasser auf. Jetzt kommen die klein geschnittenen geschälten Tomaten sowie die Gewürze hinzu. Nach einer Kochzeit von einer halben Stunde ist die Kohlsuppe fertig.
Gourmets verfeinern den Geschmack der Kohlsuppe auf die folgende Weise:
  • Sie verwenden Spitz- oder Wirsingkohl statt Weißkohl.
  • Gewürze wie Chili, Ingwer oder Kreuzkümmel schaffen eine exotische Geschmacksnote.
  • Sprossengemüse, Bambusstreifen oder Frühlingszwiebeln, die du beim portionsweisen Aufwärmen kurz mit garen lässt, sorgen für einen knackigen Biss.
Hinweis: Im Handel sind fertige Kohlsuppen für die Durchführung einer Diät in Tüten oder Schläuchen erhältlich. Doch diese enthalten weniger Vitamine und Mineralstoffe als eine selbst gemachte Kohlsuppe. Außerdem erreichen die meisten dieser Fertigsuppen geschmacklich nicht das Niveau eines selbst gekochten Kohleintopfs.

Trinken ist wichtig

Da der einseitige Verzehr von Kohlsuppe und damit von einem sehr kohlehydratreichen und eiweiß- sowie fettarmen Lebensmittel stark entwässernd wirkt, musst du bei dieser Diät unbedingt viel trinken. Dafür kommen ausschließlich Mineral- oder Leitungswasser sowie ungesüßte Tees infrage. Da Koffein dem Körper ebenfalls Wasser entzieht, solltest du Kaffee während einer Kohlsuppendiät nur selten genießen.

Die Kohlsuppendiät - Vor- und Nachteile

Anders als bei vielen Mischkostdiäten verursacht die Durchführung der Kohlsuppendiät keinen großen Kochaufwand. Du stellst die leckere Suppe aus frischen Zutaten her und isst davon mehrere Tage lang kleinere Portionen. Beim Kochen kannst du dir das Abwiegen der Zutaten sparen, weil diese kaum Kalorien enthalten. Zu den Pluspunkten der Kohlsuppendiät gehören auch die geringen Kosten, die sie verursacht. Statt teure Eiweißpulver-Shakes oder kostspielige exotische Zutaten benötigst du für diese unkomplizierte Schlankheitskur ausschließlich preiswerten Kohl und andere Gemüsesorten.
Leider ist die Kohlsuppendiät aufgrund ihrer Eintönigkeit und der unvermeidlich auftretenden Hungergefühle sehr schwer durchzuhalten. Wie alle anderen Crashkuren führt sie auf Dauer zu einer Unterversorgung mit lebenswichtigen Nährstoffen. Aus diesen Gründen taugt sie nur für eine kurzfristige Kur von maximal drei Tagen. Bei Bedarf wiederholst du die Kohlsuppentage einfach nach zwei Wochen wieder. Viele Varianten der Kohlsuppendiät sehen auch den Verzehr von zusätzlichen Lebensmitteln, insbesondere magerem Fisch und Fleisch sowie fettarmen Milchprodukten, vor. Unter der Voraussetzung, dass die Energiezufuhr mindestens bei 1.000 Kalorien liegt, eignen sich diese Versionen der Kohlsuppendiät auch für eine langfristige Durchführung.
Die Kohlsuppendiät ist wunderbar geeignet, um an ein oder zwei Tagen durch eine extreme Reduzierung der Kalorienaufnahme verlässlich abzunehmen. Allerdings kommt diese Schlankheitskur nur für Personen infrage, die ein weit überdurchschnittliches Maß an Selbstdisziplin besitzen.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.