Abnehmen mit Kartoffeln

Die Kartoffeldiät – satt und schlank?

Morgens, mittags und abends Kartoffeln - wer sich diesen Speiseplan zutraut, für den ist die Kartoffeldiät das Richtige. Wie Sie funktioniert und ob mit dieser Diät auch Pfunde purzeln - das liest du hier.

Datum:
Kartoffeldiät

Kartoffeln frisch vom Feld

Kartoffeln sind in Deutschland ein Grundnahrungsmittel. Ob als Beilage oder Hauptgericht - in kaum einem anderen Land landet die Knolle so oft auf dem Teller wie bei uns. Ob sich der gesunde Erdapfel auch zum Abnehmen eignet - dieser Frage sind wir nachgegangen.

Die Kartoffel - eine gesunde Knolle

Kartoffeln haben den Ruf, sehr kalorienreich zu sein. Doch es ist nicht die Knolle selbst, die dick macht, sondern ihre fettreiche Zubereitung: Pommes, Kartoffelchips, Bratkartoffeln oder Kartoffelgratin werden in Fett frittiert, mit Speck gebraten oder Käse überbacken und gehören deshalb unter keinen Umständen in den Speiseplan der Kartoffeldiät.
Stattdessen lautet das Motto "Kartoffel pur". Und die ist gesund und kalorienarm: Nur 70 kcal haben 100 g Kartoffeln; dafür enthalten sie eine Menge wertvoller Nährstoffe wie Kalium, Phosphor, Magnesium, Kalzium, Eisen, Zink sowie die Vitamine C, B2, B3, B5, B6, B1 und E.
Damit möglichst viele dieser Nährstoffe beim Kochen erhalten bleiben, solltest du die Kartoffeln unbedingt mit Schale kochen und sie erst danach pellen.

Die Kartoffeldiät - zwei unterschiedliche Varianten

Die Kartoffeldiät ist eine Monodiät und eine sogenannte High-Carb-Diät. Wie bei allen Monodiäten solltest du es mit dieser Diätform nicht übertreiben, da dein Körper sonst unter Mangelerscheinungen leiden könnte. Die fettarmste Zubereitungsart der Kartoffeln ist das Kochen oder Dämpfen im Dampfgarer ohne Salz. Auf Fette sollest du bei der Zubereitung komplett verzichten, denn sie machen jeden Diäterfolg von vorneherein zunichte. Folgende unterschiedliche Formen der Kartoffeldiät gibt es:
  • Kartoffeln, Quark und Eier: Bei der extremsten Form der Kartoffeldiät nimmst du hauptsächlich Kartoffeln zu dir, kombiniert mit Quark oder Eiern. Erlaubt sind - je nach Variante - zwischen 600 g und 1 kg Kartoffeln, 100-g-Quark und/oder drei Eier pro Tag.
  • Kartoffeln und fettarme Lebensmittel: Die zweite Variante der Kartoffeldiät ist etwas abwechslungsreicher als die erste. Neben Kartoffeln darfst du hier auch Obst, Gemüse, fettarmes Fleisch und Fisch essen.

Das bringt die Kartoffeldiät

Mit der Kartoffeldiät lassen sich schnell ein paar Pfunde verlieren, vor allem in den ersten Tagen. Das liegt aber leider nicht daran, dass dein Körper Fett abbaut, sondern daran, dass ihm Wasser entzogen wird. Kartoffeln haben einen hohen Kaliumgehalt: Kalium regt die Nierenproduktivität an. Der Körper entwässert und entschlackt schneller. Es ist also vor allem der Wasserverlust, der die Waage weniger Kilos anzeigen lässt.

Abnehmen mit Kartoffeln - Vor- und Nachteile

Um schnell ein paar Pfunde loszuwerden, eignet sich die Kartoffeldiät sehr gut: Sie gilt unter den Monodiäten als eine der gesündesten und erzielt schnell Ergebnisse. Kartoffeln lassen sich zudem schnell und einfach zubereiten, sind schmackhaft und - machen satt. Letzteres ist ein ganz entscheidender Punkt, denn das ständige Hungergefühl bei vielen Diäten zwingt viele Abnehmwillige zum Abbruch ihrer Diät.
Vor allem bei der zweiten Variante wird die Kartoffeldiät auch nicht so schnell eintönig, da sie viel Abwechslung bietet.
Wer sich von der Kartoffeldiät hingegen einen langfristigen Gewichtsverlust erhofft, der wird enttäuscht. Die Waage zeigt zwar schnell weniger an, doch das Fett auf den Hüften bleibt. Nach Beendigung der Kartoffeldiät tritt in den meisten Fällen der gefürchtete Jo-Jo-Effekt ein: Die Nieren beginnen wieder normal zu arbeiten und das Wasser wird wieder im Körper gespeichert.
Ein langfristiger Gewichtsverlust ist nur zu erreichen, wenn du deine Ernährung dauerhaft umstellst und die "Diät" mit viel Bewegung und Sport unterstützt.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.