Warum sind unsere Comic-Helden so dick?

Fit wie nie: So sehen Homer, Obelix & Co. in schlank aus!

Viele Comic-Helden und Zeichentrickfiguren kennen wir seit der Kindheit. Doch mit den Jahren ist es an der Zeit, sich (augenzwinckernd) um die Leibesfülle zu sorgen. Wie könnten unsere Helden mit gesunder Ernährung aussehen?

Datum:
Homer Simpson

Wie sieht Homer wohl aus, nachdem er seine Ernährung umgestellt hat? Die Antwort findest du in der Fotostrecke.

Der eine kriegt nicht genug von Zucker, ein anderer nimmt mehr als das 20-fache der empfohlenen Kalorien zu sich und der nächste gibt sich nächtlichen Fressattacken hin. Ernährungsexperte Philipp Dötsch von MeinBauch.net hat sich die Essgewohnheiten von Homer Simpson, Winnie Puuh & Co. genauer angesehen und rät zu einer drastischen Ernährungsumstellung.

Fast Food und Donuts

Unsere beliebten Comic-Figuren verfallen immer wieder in ihre ungesunden Essgewohnheiten, während im Internet ein Superfood-Trend den nächsten jagt. Welche Folgen das haben kann, scheinen sie zu ignorieren.
Winnie Puuh und Homer Simpson haben ein starkes Zuckerproblem. Während der pelzige Bär ständig nach dem nächsten Honigtopf sucht, ernährt sich Homer überwiegend von Fast Food, Donuts und Bier. Der gelbe Sicherheitsinspektor merkte in der Vergangenheit zwar bereits an, dass er nur noch ein Tortenstück davon entfernt sei, seinen Fuß durch Diabetes zu verlieren, veränderte hat er an seinem Essverhalten jedoch nichts.
In der Bildergalerie seht ihr, wie unsere Comic-Helden mit etwas Sport und einer Ernährungsumstellung aussehen könnten.

Galerie: So sehen Homer Simpson, Obelix & Co. in schlank aus

Faulpelze und Bewegungsmuffel

Fehlende Bewegung ist ein weiteres Problem unserer Comic-Lieblinge. Faulenzen und schlafen gehören zu den Lieblingstätigkeiten von Patrick Star und Garfield. Garfields Vorliebe zu Lasagne wäre weniger problematisch, wenn der faule Kater seine verhassten Montage mit etwas Sport verbringen würde. Der Seestern Patrick hält ebenfalls nicht viel von Bewegung. Die nächtlichen Snacks im Bett bescheren ihm seinen fülligen Bauch.
Obelix und Popeye bewegen sich zwar regelmäßig und viel, eine ausgewogenere Ernährung würde den beiden dennoch gut tun. Anstelle eines ganzen Wildschweines sollte Obelix zu kleineren Portionen des Bratens greifen. Bei stolzen 90.000 Kalorien pro Schwein hilft kein Zaubertrank gegen den Bauchumfang.

DVDs, Blu-rays und mehr von den Simpsons

Sabine Stanek

von

Lifestyle, Sport und Technik – auf eVivam berichte ich euch von neuen Trends und Gadgets, die unser Leben noch spannender machen.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.