Sicherheit bei hohen Temperaturen

Getränke im Sommer: Diese 9 Fakten müssen Sie kennen!

Wenn es fast unerträglich heiß ist, wirkt ein kaltes Getränk oft Wunder! Im Sommer ist viel trinken besonders wichtig – diese Gesundheitsfakten sollten Sie kennen!

Datum:
Viel trinken ist wichtig!

Auf den Dächern der Stadt: ein kaltes Getränk versüßt die heißen Sommertage.

Wer viel schwitzt, muss viel trinken – das ist allgemein bekannt. Flüssigkeitsmangel kann ziemlich gefährlich werden. Aber Vorsicht: Man kann auch zu viel Wasser trinken! Gerade im Sommer, wenn wieder besonders viel Flüssigkeitsbedarf besteht, sollte man auf die Qualität der Produkte achten. Ob Rohrperle aus dem Wasserhahn, eine Bio-Limonade vom Feinkostladen oder ein isotonisches Getränk nach dem Sport: Es gibt ein paar wichtige Hinweise auf die Sie achten sollten. Oder wussten Sie, welches Mineralwasser zur Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet ist? Finden Sie es heraus!

Galerie: Getränke im Sommer: Diese 9 Fakten müssen Sie kennen!

Forschung für Getränkesicherheit

Wasser ist gesund. Und hat keine Kalorien – klar, dass es effektives Abnehmen fördert. Doch wer garantiert eigentlich die Qualität der lebensspendenden Flüssigkeit? In Deutschland führenbeispielsweise unabhängige Labore wie das SGS Institut Fresenius regelmäßig Prüfungen durch. Auch wenn die Geister sich scheiden, welches die bessere Option ist: Sowohl Leitungs- als auch abgefülltes Trinkwasser unterliegt strengen Kontrollen.

Vertrauen in Leitungswasser

Nicht überall in Deutschland schmeckt Leitungswasser gleich. Das liegt auch an der jeweiligen Quelle: In München liebt man das in den Voralpentälern geförderte Trinkwasser und auch in Berlin ist man sich sicher: Der sandige Untergrund in Brandenburg filtert die lebensspendende Flüssigkeit besonders gut. Anders sieht es in Rostock aus: Dort fördert man statt Grundwasser Oberflächenwasser aus der Warnow – mit deutlichen Auswirkungen auf den Geschmack. Sicher ist deutsches Grundwasser aber überall, bei keinem anderen Lebensmittel sind die Kontrollen so streng. Wer auch letzte Risikofaktoren ausschließen möchte, greift zu einem der diversen Filtersysteme. Sie entfernen beispielsweise Chlor, Kalk oder Blei.

Galerie: 5 beliebte Wasserfilter im Überblick

Wasserflaschen