Abnehmen mit einer Kohlenhydrat-Bombe

Die Haferflocken-Diät – Pro und Kontra

Haferflocken sind gesund und nahrhaft – das weiß jeder. Doch eignen sie sich für eine Diät? Hier erfährst du, ob du dein Gewicht mit dem wertvollen Korn tatsächlich effektiv reduzieren kannst.

Datum:
Haferflocken

Erfolgreich und preiswert abnehmen mit der Haferflocken-Diät.

Genau wie die Ananas-, Reis- oder Eierdiät ist auch die Haferflocken-Diät eine sogenannte Monodiät, d. h., sie setzt vorwiegend auf ein Lebensmittel. Haferflocken lassen sich auf viele unterschiedliche Arten und Weisen zubereiten und enthalten wertvolle Vitamine und Mineralstoffe.

Haferflocken – das gesunde Korn

Haferflocken werden aus dem vollen Korn hergestellt und sind damit immer ein Vollkorn-Produkt. Ihr hoher Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin E, B1, B2 und B6 sowie Magnesium, Kalzium, Kalium, Phosphor, Eisen und Natrium machen Haferflocken zu einem der gesündesten Grundnahrungsmittel überhaupt.
Sie liefern dem Körper Eiweiß, Ballaststoffe, ungesättigte Fettsäuren, aber auch viel Energie in Form von Kohlenhydraten. So enthalten Haferflocken pro 100 g ca. 58 g Kohlenhydrate und 7 g Fett, was einem Kalorienwert von 348 kcal entspricht. Der hohe Anteil an Fett ist an sich nicht schlimm, denn ungesättigte Fettsäuren sind gesund.
Der relativ hohe Kalorienwert jedoch macht das Abnehmen mit Haferflocken schwierig. Wenn du dein Gewicht mit der Haferflocken-Diät reduzieren möchtest, solltest du deshalb neben Haferflocken möglichst wenig andere kalorienreiche Lebensmittel zu dir nehmen.

Die Haferflocken-Diät – so sieht der Plan aus

Hauptbestandteil der Haferflocken-Diät sind Haferflocken. Diese kannst du als Brei, Müsli oder Suppe zubereiten und sie ganz nach deinem Geschmack mit Früchten, Gemüse und fettarmen Milchprodukten verfeinern. Zucker und sehr zuckerreiches Obst sind selbstverständlich tabu, denn sonst nimmst du zu viele Kalorien zu dir. Wie bei jeder anderen Diät auch solltest du darauf achten, viel zu trinken, am besten ausschließlich Wasser sowie Kräuter- und Früchtetee.
Da Haferflocken sehr viele Kohlenhydrate enthalten, nimm sie am besten nur morgens und mittags zu dir und stelle dein Abendessen aus Gemüse zusammen. Achte darauf, täglich nur 1.000 bis 1.300 kcal zu dir zu nehmen, denn sonst werden die Pfunde auf der Waage nicht weniger. Um das Sättigungsgefühl zu fördern, kannst du die Haferflocken vor dem Verzehr in Wasser oder Milch aufquellen lassen. Wiege die Haferflocken stets genau ab, denn schon ein paar Löffel mehr erhöhen die Kalorienanzahl beträchtlich und machen das Abnehmen schwerer.

Einfache Rezeptideen für die Haferflocken-Diät

Die meisten von uns kennen Haferflocken als Bestandteil ihres Müslis, doch die vollwertigen Flocken können mehr. Sie eignen sich zum Verfeinern von Gemüse- und Obstsuppen sowie zur Zubereitung von Smoothies, Shakes und Breien.
Frühstücksideen mit Haferflocken
  • Birchermüsli ohne Nüsse
  • Haferbrei mit Obst
  • Hafer-Quark mit Obst
  • Warmer Porridge
Mittagessen mit Haferflocken
  • Haferschleimsuppe
  • Gemüsesuppe mit Haferflocken
  • Haferflocken-Ratatouille
Zwischenmahlzeiten mit Haferflocken
  • Soja-Smoothie
  • Haferflocken-Frucht-Shake

Fazit der Haferflocken-Diät

Wenig abnehmen ohne Hungergefühl – so lautet das Fazit der Haferflocken-Diät. Die energiereichen Eigenschaften von Haferflocken erschweren eine Diät zwar, sorgen aber gleichzeitig auch dafür, dass man nie unter dem bei anderen Diäten so oft empfundenen Hungergefühl leidet. Die Vorteile der Haferflocken-Diät sind einfach zu benennen:
  • Haferflocken sind gesund und nahrhaft. Mangelerscheinungen sind bei der Integration von Gemüse, Obst und Milchprodukten in den Diätplan nicht zu erwarten.
  • Haferflocken machen satt; Heißhungerattacken sind bei dieser Diätform eher selten.
  • Haferflocken sind günstig.
Die Haferflocken-Diät hat jedoch auch Nachteile:
  • Die Pfunde purzeln, wenn überhaupt, nur sehr langsam.
  • Wer abnehmen will, muss die Kalorien genau zählen und viel Selbstdisziplin aufbringen.
  • Eine gewisse Kreativität bei der Zubereitung der einzelnen Mahlzeiten ist von Vorteil für den Erfolg der Diät, da der Speiseplan sonst schnell eintönig wird.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.