Crash-Diät: Mal eben schnell abnehmen

Die Crash-Diät – schnelle Erfolge dank eiserner Disziplin

VIPs aus aller Welt schwören auf die Crash-Diät, wenn ein Gang über den roten Teppich ansteht. Lange Zeit als gesundheitliches No-Go verurteilt, erfährt diese drastische Form, Gewicht zu verlieren, dank neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse ihre Salonfähigkeit zurück.

Datum:
Crash-Diät

Schnelles und effektives Abnehmen mithilfe der Crash-Diät.

Neue Erkenntnisse bestätigen einen Trend, der insgeheim absehbar war: Schnelles Abnehmen über eine kurze Dauer mittels einer Crash-Diät, ist bezüglich des Gewichtsverlustes effektiver als Abnehmen über eine lange Zeitspanne.
Der kurzfristige Erfolg hat jedoch auch Nachteile: Zum einen erfordert eine Crash-Diät große Disziplin, denn ohne Hunger lässt sich eine Reduzierung des täglichen Kalorienbedarfs auf 450 bis 800 kcal kaum realisieren. Und das Weniger an Mineralstoffen ruft eher früher als später Mangelerscheinungen hervor.
Frohe Botschaft jedoch: Wer über kurze Zeit schnell abnehmen möchte, ist gesundheitlich nicht gefährdet. Voraussetzung ist jedoch körperliche Robustheit, die im Idealfall ein Arzt vor der Radikal-Diät attestiert.

Der Erfolg liegt in Plan und Anleitung

Wer trotz massivem Einschränken der täglichen Kalorienanzahl körperlich belastbar bleiben will, sollte ausgewogene Ernährungspläne nutzen. Nur so gelingen ein Durchhalten und die gewünschte Gewichtsabnahme.
Als Obergrenze gilt eine tägliche Kalorienaufnahme von 800 kcal. Massive und einseitige Crash-Diäten wie die Ananas- oder die Kohlsuppen-Diät liegen oftmals noch weit darunter. Eine entschärfte Variante ist die 24-Stunden-Diät mit 1.200 kcal und einem hohen Eiweiß-Anteil. Sie lässt sich einmal pro Woche ohne Bedenken auch auf längeren Zeitraum einplanen und beeinträchtigt nicht die Leistungsfähigkeit.
Wie weit du bei deiner persönlichen Grenze gehst, liegt auch an deinem Ehrgeiz und deiner Disziplin. Immer jedoch gilt die Regel: Eine Crash-Diät ist ein kurzfristiges Projekt!

Verschiedene Varianten der Crash-Diät

Grundsätzlich bedeutet Crash-Diät, dass für einen gewissen Zeitraum maximal 800 kcal auf dem Tagesplan stehen. Um diese Kalorien zu füllen, kocht jeder Diät-Guru sein eigenes Süppchen: Eiweiß-Shakes, Dinner-Cancelling oder Mono-Diäten, also Mahlzeiten aus hauptsächlich einem Nahrungsmittel – die Auswahl ist ebenso reichhaltig wie oftmals zweifelhaft. Nach wie vor am erfolgreichsten, weil ausgewogen, ist eine Ernährung, die alle gesunden Lebensmittel einbezieht. Möglichst naturbelassen, Low-Carb und betont eiweißorientiert – das ist der Grundtenor der Crash-Diäten, die körperliche Fitness im Alltag zu erhalten. Ein individuelles Sportprogramm und reichhaltige Flüssigkeitszufuhr geben auch der guten Laune eine Chance.
Letztendlich zählt jedoch nur eines: Viel weniger Kalorien zu sich zu nehmen, als der Körper benötigt, und diesen damit zur Fettverbrennung zu zwingen. Je radikaler dies geschieht, desto kürzer sollte die Diätdauer sein. Denn bei einseitiger Ernährung greift der Stoffwechsel die Substanz der Muskulatur an.

Eine für alle? 3 Tage, 3 Wochen?

So vielfältig der Mensch, so unterschiedlich die Möglichkeiten einer Crash-Diät. Wenn du dich dazu entschlossen hast, es mit dem kurzen Weg zu versuchen, bleibt immer noch die Frage nach der Art der Radikal-Kur. Hier ein paar Hinweise:
  • 24-Stunden-Diät – wer sich schwertut, Diäten durchzuhalten, findet hier eventuell Spaß am Abnehmen.
  • Verrückt nach Ananas oder Kohlsuppe – mit einem Lieblingsnahrungsmittel kann man einige kalorienarme Tage gut überbrücken.
  • Low-Carb-Auftakt zu mehr – auch als Einstieg zu einer längerfristigen Gewichtsabnahme darf die Crash-Diät herhalten. Idealerweise ist sie dazu bereits so ausgewogen angelegt wie die sich anschließende Diät.
  • Die Küche bleibt kalt – Eiweiß-Shakes unterstützen die rasante Abnahme und können als Express-Diät auch von Sportlern eingesetzt werden.

Fazit der sogenannten Crash-Diät

Die Crash-Diät kann weder als dauerhafter Ernährungsplan und schon gar nicht als gesundheitsförderlich herhalten. Aber wenn es gilt, auf die Schnelle in ein Brautkleid zu passen oder im Urlaub eine gute Bikini-Figur zu machen, ist eine kurzfristige Crash-Diät, verbunden mit sportlicher Aktivität, ein guter Weg zur schnellen Gewichtsabnahme.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.