Gutes lässt sich (kaum) verbessern

Bewährte Brigitte-Diät – erfolgreich seit Generationen

Erfolg zeigt sich in der Beständigkeit: Die Brigitte-Diät begleitet Frauen und Männer seit über 45 Jahren auf dem Weg zum Wunschgewicht. Ganz getrost nennen sie viele auch die Mutter aller gesunden Wege der Gewichtsreduzierung. Denn ihre Grundlagen zeigen sich damals wie heute erfolgreich und schmackhaft umsetzbar.

Datum:
Brigitte - Diät

Abnehmen mit der Brigitte-Diät – seit Generationen bewährt.

Der Haupterfolg der Brigitte-Diät liegt sicher in der praktischen und einfachen Umsetzung im Alltag: Rund 1.200 kcal für Frauen, 1.500 kcal für Männer und maximal 40 g Fett bilden die Eckdaten der Diät, die 1969 erstmals in der gleichnamigen Zeitschrift auftauchte. Eine Generation hatte sich nach den Entbehrungen des Krieges im wahrsten Sinne des Wortes mehr als satt gegessen, und erstmals war das Problem des weitverbreiteten Übergewichts sichtbar. Mit ausgewogenen Zusammenstellungen und einfach zu kochenden, schmackhaften Rezepten bringt die Brigitte-Diät seither übergewichtige Menschen wieder Richtung Normalgewicht. Eine energiereduzierte Mischkost macht das Projekt „Abnehmen“ zu einer kostengünstigen Variante, bei der die gesamte Familie mitgenießen darf. Für Normalgewichtige und Kinder lassen sich die Portionen bequem anpassen.

Eine für alle – alle in einer?

Die Brigitte-Diät hält Schritt und passt sich den Wünschen der heutigen, neu orientierten Ernährung problemlos an: Vegetarier werden mit ihr ebenso satt und schlank wie Allergiker oder heikle Esser.
Im Vergleich zu den Anfangszeiten hat sich wenig an der erfolgreichen Diät geändert. Aktuell verteilen sich die erlaubten Kalorien auf drei Hauptmahlzeiten. Zwischenmahlzeiten wie früher sind nicht mehr vorgesehen. Die ebenfalls neue Stundenformel setzt auf vierstündige Pausen zwischen den Mahlzeiten, um die Insulinschaukel und damit den Heißhunger auszutricksen. In diesen Pausen verbrennt der gesteigerte Stoffwechsel vermehrt Fettreserven.
Bestimmte Lebensmittel werden bevorzugt: die Slow Carbs, deren hohe Energiedichte besonders sättigt.
Die Abendmahlzeit sollte reich an Eiweiß und arm an Kohlenhydraten sein.
Wem das nun irgendwie bekannt vorkommt, der täuscht sich nicht. Die moderne Brigitte-Diät vereint zahlreiche Erkenntnisse und Vorgaben zum Thema Abnehmen unter einem alltagstauglichen Hut.
Zudem tragen renommierte Namen der gehobenen Küche, wie die Hamburger Spitzenköchin Cornelia Poletto, leckere Rezepte zur Sammlung bei.

Im Zeitalter der App: Der Brigitte-Diät-Coach

Smartphones & Co. machen es möglich – außer in Kochbüchern und der Zeitschrift selbst ist die Brigitte-Diät als App jederzeit abrufbar. Neben dem frei zugänglichen Online-Angebot unterstützt die App für iPhone und iPad den oder die Abnehmwillige(n) mit Abnehmplänen, Rezepten und Einkaufslisten. Zudem bringt der Online-Coach das zukünftige Leichtgewicht mit angepassten Sportplänen auf die Beine. Denn abgesehen von ausreichender, möglichst kalorienarmer Flüssigkeitszufuhr baut auch die Brigitte-Diät auf gesteigerte Bewegung für ein neues und gesünderes Leben.

Fazit des Konzeptes: So schneidet die Brigitte-Diät ab

Die Brigitte-Diät war stets und ist auch heute noch ausgewogen, setzt auf Frische und fettarme Slow-Carb-Ernährung, die leicht und preiswert umzusetzen ist. Dabei hat das Konzept stetig kleine Korrekturen vorgenommen, ohne sich untreu zu sein. Und so nehmen heute noch junge Frauen mit Brigitte nach fast dem gleichen Grundsatz ab, wie ihre Mütter und Großmütter zuvor ihr Gewicht korrigiert haben. Und Männer dürfen das selbstverständlich auch.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.