Abnehmen mit Pulver von Precon

Die BCM-Diät setzt auf Shakes und Suppen

Die Abkürzung BCM in der BCM-Diät steht für Body Cell Mass, auf Deutsch: Körperzellmasse oder ganz einfach Muskelmasse. Dabei gilt der Gedanke, dass die Muskelmasse erhalten bleibt, während sich der Körperfettanteil reduziert.

Datum:
bcm diät

Effektiv abnehmen mit der Body Cell Mass (BCM)-Diät.

Entwickelt wurde das Konzept bereits 1986 von der Deutschen Gesellschaft für gesundes Leben mbH (DGGL), die mittlerweile als Precon firmiert. Ursprünglich stand dabei eine genaue Analyse der Zellmasse-, Fett- und Wasseranteile des Körpers im Fokus. Darauf basierend erhielt jeder Abnehmwillige einen individuell abgestimmten Diätplan. Heute vertreibt Precon jedoch vorwiegend Diät-Pulver für Eiweiß-Shakes und Suppen, Energieriegel und Ähnliches als Grundlage der BCM-Diät. Damit gehört sie zu den sogenannten Formuladiäten.

Wie funktioniert die BCM-Diät?

Die BCM-Diät wird in folgende drei Phasen eingeteilt:
  • eine zweitägige Startphase,
  • eine Abnehmphase, die so lange dauert, bis das Wunschgewicht erreicht ist, und
  • eine Haltephase, in der sich das neue Gewicht stabilisiert.
In der Startphase verzichtest du komplett auf feste Nahrung. Stattdessen trinkst du fünfmal am Tag den Diät-Shake Precon BCM Start, der insgesamt 900 Kalorien liefert und den Stoffwechsel des Körpers auf die bevorstehende Diät vorbereitet. Außer den Shakes sind lediglich zwei bis drei Liter Mineralwasser und ungesüßte Tees pro Tag erlaubt sowie maximal vier Tassen Kaffee ohne Zucker und mit nur wenig Milch.
In der Abnehmphase darfst du dann eine "normale" Mahlzeit mit 500 bis 600 Kalorien pro Tag essen, während die beiden anderen Mahlzeiten durch die Diätprodukte von Precon ersetzt werden. Für die feste Mahlzeit bietet Precon auf der eigenen Website diverse Rezepte zur Orientierung an. Dabei kannst du Rezepte für alle drei Mahlzeiten nach unterschiedlichen Jahreszeiten und Bestandteilen filtern und dir zum Beispiel Frühlingssalat mit Tomatenbrot oder für den Winter einen herzhaften Borschtsch mit Entenbrust anzeigen lassen. Alle Gerichte haben zwischen 500 und 600 Kalorien.
Hast du dein Wunschgewicht erreicht, beginnt die Haltephase: Nun kannst du wieder normal frühstücken und Mittagessen und ersetzt das Abendessen durch ein Precon-BCM-Produkt. Hat sich das Gewicht stabilisiert und der Jo-Jo-Effekt ist ausgeblieben, gehst du wieder zu drei normalen Mahlzeiten über. Dabei solltest du dich natürlich weiterhin an die kalorienarmen Rezepte halten und nicht plötzlich wieder auf Pommes und Pizza umsteigen.

Die Vorteile der BCM-Diät

Viele Menschen haben positive Erfahrungen mit der BCM-Diät gemacht. Durch die stark kalorienreduzierte Startphase purzeln die Pfunde am Anfang ordentlich. Dies motiviert zum Durchhalten. Durch das tägliche Zubereiten einer kalorienarmen leckeren Mahlzeit lernst du automatisch viele neue Rezepte kennen, sodass die langfristige Umstellung auf eine gesündere Ernährung leichter fällt.
Anders als bei vielen Crash-Diäten musst du keine Mangelerscheinungen fürchten, da die Precon-Produkte dich schon während der Startphase der BCM-Diät mit allen notwendigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen. Die Stiftung Warentest empfiehlt die BCM-Diät vor allem Menschen mit starkem Übergewicht (d. h. einem BMI über 30), um direkt zu Beginn der Diät größere Abnehmerfolge zu erzielen.

Die Nachteile der BCM-Diät

Für die BCM-Diät muss wie bei vielen Formuladiäten etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden: Ein Start-Paket für einen Monat schlägt beispielsweise mit 147 Euro zu Buche, ein Vorratspaket für drei Monate mit 308 Euro.
Die Diätprodukte - Shakes, Energieriegel und Suppen - sind auch geschmacklich nicht jedermanns Sache und werden schnell eintönig. Es ist daher keine schlechte Idee, wenn du zunächst nur ein oder zwei einzelne Shakes bestellst, um sie zu testen. Kannst du dir dann vorstellen, mehrere Wochen lang davon zu leben, ist die BCM-Diät keine schlechte Wahl für dich.

Fazit: BCM-Diät

Insgesamt gesehen gehört die BCM-Diät zu den empfehlenswerteren Diäten, da sie einerseits Mangelerscheinungen vermeidet und andererseits zu einer gesünderen Lebensweise erzieht. Du lernst, kalorienarme gesunde Mahlzeiten zu kochen und kannst dieses Wissen sinnvoll in deinen Alltag integrieren. Die BCM-Diät ermahnt zwar nicht explizit zu täglicher Bewegung, aber wenn du zusätzlich darauf achtest, wirst du dein Wunschgewicht langfristig halten können.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.