Abnehmen mit der Ananas-Diät

Blitzschnell Pfunde verlieren – die Ananas-Diät

Du möchtest schnell ein paar Pfunde loswerden und isst gerne Südfrüchte – dann ist die Ananas-Diät für dich genau das Richtige. Mit der Crash-Diät kannst du in wenigen Tagen viel Gewicht verlieren und deinen Körper entschlacken.

Datum:
ananas diät

Ananas-Diät – Pfunde verlieren mithilfe einer leckeren Frucht.

Die Ananas-Diät gehört zu den sogenannten Monodiäten, d. h., die Ernährung besteht während der Kur ausschließlich aus einem einzigen Lebensmittel, der Ananas. Monodiäten führen in der Regel nicht zu einem langfristigen Gewichtsverlust; sie lassen jedoch die Pfunde schnell purzeln und entschlacken.

Ananas – tropische Frucht mit wertvollen Inhaltsstoffen

Die Ananas ist eine Frucht aus der Familie der Bromeliengewächse. Sie wächst in tropischen Gebieten und ist reich an Vitaminen. Heute wird sie vor allem in Südamerika angebaut. Neben viel Vitamin C enthält das sonnengelbe Obst Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalzium, Kalium, Magnesium, Eisen, Phosphor, Jod und Zink.
Ihren Einsatz bei Diäten verdankt die süße Ananas vor allem ihrem geringen Kaloriengehalt (55 kcal pro 100 g) und dem Verdauungsenzym Bromelain. Dieses natürliche Enzym spaltet Eiweiße und soll so zur Fettverbrennung im Körper beitragen. Die natürlichen Fruchtsäuren der Ananas unterstützen den Körper außerdem bei der Entschlackung von Giftstoffen.

So funktioniert die Ananas-Diät

Der Speiseplan während deiner Ananas-Diät ist denkbar einfach, denn du ersetzt bei dieser Blitzdiät einfach alle Mahlzeiten durch Ananas und Ananassaft. Das heißt mit anderen Worten: Ananas zum Frühstück, Ananas zum Mittag und Ananas zum Abendessen. Um nicht mehr als 1000 bis 1500 Kilokalorien pro Tag zu dir zu nehmen, sollest du über den Tag verteilt zwei bis drei Ananas essen. Das entspricht etwa zwei bis drei Kilo der Frucht. Mehr Informationen zu deinem individuellen Kalorienbedarf findest du hier.
Absolutes Tabu bei der Ananas-Diät ist allerdings Ananas aus der Dose, denn diese ist meist reichlich gezuckert und enthält nur einen Bruchteil der Vitamine und Mineralstoffe einer frischen Ananas.
Ideale Dauer für die Ananas-Diät sind zwei bis drei Tage. Länger halten die meisten diese extreme Ernährungsform in der Regel auch nicht durch. Auf keinen Fall solltest du diese Monodiät mehr als eine Woche anwenden, da sie aufgrund ihrer Einseitigkeit zu Mangelernährung führen kann. Neben Ananassaft kannst du während der Diät außerdem viel Wasser oder ungesüßten Kräutertee trinken.
Viel Zeit für die Zubereitung komplizierter Rezepte brauchst du bei dieser Diät nicht einzuplanen, denn die Ananas lässt sich schnell schälen, in Stücke oder Scheiben schneiden und überall mit hinnehmen.

Kurzfristige, aber sehr schnelle Erfolge auf der Waage

Schon nach kurzer Zeit stellen sich bei der Ananas-Diät erste Erfolge ein. Der Gewichtsverlust ist allerdings in der Regel auf die Entwässerung des Körpers zurückzuführen. Fettpolster bleiben von der Ananas unangetastet.

Pro und Kontra der Ananas-Diät

Als Blitzdiät empfehlenswert, als dauerhafte Ernährungsumstellung absolut ungeeignet – das ist das Fazit der Ananas-Diät. Die Vorteile der Crashdiät liegen auf der Hand: Die Ananas-Diät
  • lässt Pfunde schnell purzeln
  • ist im Alltag einfach durchzuführen und
  • erlaubt dir jederzeit zu essen, allerdings ausschließlich Ananas.
Und darin liegt der entscheidende Nachteil bei dieser Nahrungsaufnahme. Denn die einseitige Ernährung mit Ananas kann nach mehr als drei Tagen zu ersten Mangelerscheinungen und körperlichen Beschwerden führen:
  • Die geringe Zufuhr von Proteinen macht sich im Abbau von Muskelmasse bemerkbar.
  • Die hohe Aufnahme von Fruchtzucker führt nicht selten zu Blähungen und Durchfall.
  • Spätestens nach ein paar Tagen wirst du die karibische Frucht zudem nicht mehr sehen können.
  • Nach der Ananas-Diät kommt es fast immer zu dem berühmt-berüchtigten Jojo-Effekt.
Bei eVivam findest du ebenfalls Tipps, wie du dein Gewicht gesund und langfristig reduzieren kannst.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.