Abnehmen mit speziellem Diätpulver

Mit der Almased-Diät purzeln die Pfunde

Bei der Almased-Diät ersetzt du ganze Mahlzeiten durch sogenannte Eiweißshakes. Damit erzielst du in kurzer Zeit tatsächlich eine ordentliche Gewichtsreduktion. Doch ist das Pulver auch für eine dauerhafte Nahrungsumstellung geeignet?

Datum:
Almased Diät

Almased - mit dem speziellen Pulver Gewicht verlieren

Das Diätpulver Almased stammt aus der Lüneburger Heide. Der Heilpraktiker Hubertus Trouillé wollte vor rund 30 Jahren den „eingeschlafenen“ Stoffwechsel der Patienten wieder in Schwung bringen, die auf homöopathische Mittel nicht mehr ansprachen. Dazu rührte er mithilfe seines Sohnes, dem heutigen Geschäftsführer von Almased André Trouillé, ein Pulver aus Soja, Joghurt und Honig zusammen, um daraus Shakes herzustellen. Das Pulver verbreitete sich schnell über die Lüneburger Heide hinaus und entwickelte sich auch dank zahlreicher Werbeanzeigen zum gefragten Diätdrink. Mittlerweile verkauft Almased rund acht Millionen Dosen jährlich, Tendenz weiter steigend.

So funktioniert das Diäten mit Almased

Vor dem eigentlichen Beginn der Diät sieht das Programm eine Darmentleerung mit Abführmitteln vor. Nach dem Abführen bist du dann bestens auf die kommenden vier Phasen der Almased-Diät vorbereitet – hier eine kurze Anleitung:
  • Erste Intensivphase, in der du für drei Tage alle drei Mahlzeiten durch Almased-Shakes ersetzt
  • Zweite Phase, in der du für drei Tage einen Shake wieder durch eine leichte Mahlzeit ersetzt
  • Dritte Phase, in der du für drei Tage zwei Mahlzeiten isst und nur noch einen Shake trinkst.
  • Vierte Phase, in der es über vier Tage drei leichte Mahlzeiten und einen Shake gibt.
Zusätzlich zu den Shakes (und Mahlzeiten) sollst du mindestens zwei Liter Wasser am Tag trinken und im besten Fall täglich Sport treiben.
Durch die starke Reduzierung der täglichen Kalorien auf etwa 930 purzeln die Pfunde vor allem in den ersten Tagen enorm. Führst du die Umstellung auf eine „normale“ Kost anschließend richtig durch, bleibt angeblich auch der Jojo-Effekt aus. Allerdings fehlen dem Pulver einige essenzielle Nährstoffe, sodass du zusätzliche Vitaminpräparate einnehmen solltest, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Die hohen Kosten einer Almased-Kur

Dass Almased nicht nur positive Aspekte hat, ist offensichtlich: Es geht ins Geld, denn ein 500 g Pack Almased kostet ungefähr 15€. Zusätzlich musst du Vitaminpräparate kaufen. Willst du – wie empfohlen – mit einer Darmreinigung anfangen, kommen noch die Kosten für Abführmittel hinzu.

Warum sich die Almased-Diät dennoch lohnen kann

Der schnelle Gewichtsverlust ist ideal für alle, die in kurzer Zeit einige Kilogramm abnehmen möchten, zum Beispiel um im Urlaub eine gute Bikinifigur zu haben oder um bei der Hochzeit der Freundin im hautengen Brautjungfernkleid gut auszusehen. Gerade Berufstätige profitieren davon, dass sie die Almased-Shakes problemlos und schnell im Büro anrühren können. Der Kauf exotischer Zutaten und das Zubereiten aufwendiger Mahlzeiten entfallen.
Ein weiterer Pluspunkt des Pulvers sind die vielfältigen Möglichkeiten bei der Zubereitung: Wenn dir der Geschmack der Shakes nach der Zubereitung mit Wasser nicht schmeckt, kannst du stattdessen auch Gemüsebrühe, kalorienarme Säfte und Suppen oder einige Tropfen Backaroma hineingeben.
Wichtig ist nur, dass du nach der eigentlichen Almased-Diät weiterhin auf eine gesunde fettarme Ernährung setzt und Sport treibst, um den Jojo-Effekt zu verhindern.

Rezeptideen für die Almased-Diät

Während der Phasen 2 bis 4 der Almased-Diät sollten die Mahlzeiten möglichst leicht und kalorienarm ausfallen und dennoch nahrhaft sein. Ideal dafür geeignet sind Suppen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Irish Stew für kalte Wintertage? In diesen Küchenklassiker der grünen Insel kommen Karotten, Bohnen, Weißkohl, Kartoffeln, Zwiebel und mageres Lammfleisch aus der Schulter.
Ein alternatives Rezept für die warmen Monate ist die italienische Minestrone mit Sellerie, Kürbis, Kartoffeln, Tomaten und leichter Putenbrust. Du kannst einen großen Topf Suppe bzw. Stew zubereiten und über mehrere Tage verteilt essen. Ideal auch zum Mitnehmen ins Büro.
Viele Menschen verwenden das sättigende Almased-Pulver auch dauerhaft immer mal wieder als Mahlzeitenersatz, um den täglichen Kalorienkonsum zu senken. Eine überlegenswerte Alternative, wenn du keine intensive Diät machen und dein Gewicht nur langsam senken möchtest.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.