Energie-Kick aus dem Glas

Smoothies zum Abnehmen ­– bunte Schlankmacher

Jeder kennt sie ­- die gesunden Mixgetränke aus frischem Obst und/oder Gemüse, auf die Hollywood Stars und Models schwören und die aus dem Alltag ernährungsbewusster Menschen kaum noch wegzudenken sind ­ - die Smoothies.

Datum:
Smoothies zum Abnehmen

Smoothies schmecken lecker und sind ideal im Rahmen eines Abnehmprogramms.

Die kleinen "Vitaminbomben-To-Go" stärken das Immunsystem, halten fit und eignen sich perfekt zum Abnehmen. Ob als Power-Kick zum Frühstück, Post-Work-out Snack oder als gesunde Alternative, wenn gerade mal im Büro kein frisches Obst zur Verfügung steht: Smoothies (vom englischen smooth: weich, sanft, cremig) liegen voll im Trend. Die pürierten Superdrinks gelten als gesund, nähr- und ballaststoffreich und sind schnell und einfach zuzubereiten. Mittlerweile gibt es eine ganze Palette an Smoothie-Variationen, Rezepten und kreativen Bezeichnungen - von "Skin Perfector" und "Immun Boost" über "Grasshopper" und "Fruit Bat", bis hin zu "Power Popey" und "Green Stream". Das Schöne daran: Bei der Zubereitung kann jeder sein eigenes geschmackliches Wunschkonzert kreieren und mit verschiedenen Zutaten experimentieren.

Smoothies zum Abnehmen: die neuen Favoriten der Fitnessszene

Ein weiterer Grund für die große Beliebtheit der schnell gemixten Drinks steckt in ihrer entschlackenden und abnehmenden Wirkung:
  • Die in Smoothies enthaltenen Ballaststoffe kurbeln den Stoffwechsel an, verlangsamen den Anstieg des Blutzuckerspiegels und halten länger satt.
  • Gleichzeitig wird der Körper - anders als bei anderen Diäten - weiterhin mit Powerstoffen (Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen etc.) versorgt, die er beim Abnehmen braucht.
  • Der Appetit auf Ungesundes nimmt deutlich ab und es kommt seltener zu Heißhungerattacken

Abnehmen mit Smoothies - worauf ist zu achten?

Als erste Faustregel gilt: Do it yourself. Fertige Smoothies enthalten oft Zucker, werden optisch mit Farbstoffen angereichert und mit Konservierungsstoffen länger haltbar gemacht. Selbst gemachte Smoothies kann man hingegen beliebig zusammenmixen und nachsüßen.
Wichtig noch zu beachten wäre auch die Wahl der entsprechenden Früchte: Steinobst wie Kirschen, Nektarinen, Pfirsiche, Aprikosen und Pflaumen enthält viel Fruchtzucker und ist dementsprechend kalorienreicher. Zitrusfrüchte wie Zitronen, Grapefruits oder Blutorangen gelten hingegen als kalorienarm. Beerensorten (z.B. Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren, Cranberries, Heidelbeeren, Sanddorn) sind auch eine gute Alternative für einen Abnehm-Smoothie. Schmackhafte Früchte wie Ananas, Papaya, Kiwi oder Physalis eignen sich außerdem gut dafür und verleihen dem Vitalgetränk einen leichten exotischen Touch.

Vitaminbooster zum Abnehmen

Im Folgenden stellen wir dir einige Ideen vor, die du schnell und ohne großen Aufwand zu Hause nachmachen kannst:

Melone küsst Apfel: Sommerlicher Gute-Laune-Mix!

Zutaten:
250 g Galiamelone
1 Grapefruit
1 Apfel
6-7 frische Minzblätter
250 ml Kokosdrink
Obst klein schneiden, alle Zutaten in den Mixer geben, gut durchpürieren - fertig!

Beerentraum meets Chocolate

Zutaten:
250 g Beerenobst
1 EL rohes Kakaopulver
1 Banane
250 ml Mandelmilch
Alle Zutaten in den Mixer geben, gut durchpürieren - fertig!

Erfrischender Muntermacher

Zutaten:
1 Kiwi
1 Banane
1 Apfel
6-7 frische Minzblätter
100 ml Wasser
Obst klein schneiden, alle Zutaten in den Mixer geben, gut durchpürieren - fertig!

Smoothies Go Green!

In den USA sind sie schon lange ein Trend, aber auch hierzulande avancieren sie gerade zum neuen Liebling der Fitnessszene - die grünen Smoothies. Gerade weil sie aus 50 % grünem Blattgemüse bzw. Kräutern, Wasser und lediglich 50 % Obstanteil bestehen, passen sie ideal in jedes Abnehmprogramm. Bei der Auswahl der verschiedenen Zutaten sind der eigenen Fantasie auch hier keine Grenzen gesetzt. Als gute Basis für ein grünes Smoothie sind zum Beispiel Babyspinat, Feldsalat, Sellerie, Brennnessel, Petersilie oder Blattsalat zu empfehlen. Die Kombination mit Früchten wie Apfel, Banane, Birne, Mango oder Ananas ergibt einen einzigartigen Geschmack. Für Einsteiger ist dieser vielleicht am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, für Fortgeschrittene aber unverzichtbar. Gesundheit im Glas, eben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.