Bekannt aus „Die Höhle der Löwen”

Low-Carb-Pizza „Lizza” wird zum Renner

Eigentlich wollten die zwei Freunde eine Dating-App entwickeln, beim gemeinsamen Kochen kam dann eine ganz andere Idee: Ein Pizzateig (fast) ohne Kohlenhydrate. Die Geburtsstunde der Lizza.

Datum:
Low-Carb Pizza

Die „Lizza” ist ein Low-Carb-Teig für selbstgemachte Pizza.

Ernährungstrends gibt es mittlerweile in allen Formen und Erscheinungen. Vegetarisch oder vegan, gluten- und laktosefreies, Low-Carb-, Bio- und Paläo-Ernährung. Wie wäre es also, wenn man gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen könnte? So haben es sich zwei Erfinder aus Frankfurt vorgenommen. Was zunächst nur eine vermeintliche Schnapsidee war, ist jetzt zu einem gefragten Produkt geworden: Die Lizza. Eine Bio-Low-Carb-Pizza, die glutenfrei und vegan ist. Der Durchbruch kam durch die Fernsehsendung „Die Höhle des Löwen”. Nach ihrem Auftritt dort hatten Marc und Matthias bereits über 20.000 Anfragen für ihren Low-Carb-Pizzateig.

Lizza zum Selbermachen

Hauptaugenmerk der beiden Gründer lag auf der Online-Vermarktung ihres Pizzateigs. Über die Webseite können Kunden Pakete mit vorgeschnittenen Teigrechtecken (je 180 g) bestellen oder gleich ganze Sets mit zusätzlicher Tomatensoße. Der Versand des ausgerollten frischen Teiges erfolgt gekühlt, ab 15,90 Euro Bestellwert versandkostenfrei. Die Haltbarkeit beträgt im Kühlschrank mindesten drei Wochen, im Gefrierfach ein Jahr. Acht Teige kosten normalerweise knapp 20 Euro. Genau zwei Stücke passen auf ein Backblech. Ein Glas Sauce für zwei Teige kostet 2,99 Euro. In Summe macht das rund acht Euro pro Pizzablech ohne weiteren Belag. Auch im Einzelhandel oder bei Amazon findet man Lizza. Mittlerweile führen knapp 2.000 Supermärkte den alternativen Pizzaboden.
Lizza-Erfinder

Erfinder Marc (links) und Matthias mit dem abgepackten Pizzateig.

Bio, vegan und glutenfrei

Keine Kohlenhydrate, keine tierischen Produkte, kein Gluten und dazu noch ausschließlich Bio. Was genau ist denn dann im Teig drin? Das ist bei der Lizza kein Geheimnis: Wasser, Goldleinmehl teilentölt (44%), Chia gemahlen (2,5%), Kokosmehl, Meersalz, Flohsamenschalen sind die Zutaten. Gerade einmal 2,9 Gramm Kohlenhydrate kommen so auf 100 Gramm Teig, da kann man die Pizza ohne schlechtes Gewissen genießen.

Sonderangebote

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.