Wasser als Schlankmacher

Sie nehmen ab, wenn Sie dieses Lebensmittel trinken

Jeden Tag ausreichend Wasser zu trinken, hat positive Auswirkungen auf die Figur. Das zeigte auch eine Studie mit stark Übergewichtigen.

Datum:
abnehmen-trinken.jpg

Viele schwören auf die figurfreundliche Wirkung von Wasser. Warum es hilft, darüber gibt es bisher nur Vermutungen.

Die meisten Diäten empfehlen, viel zu trinken, am besten kalorienfreies Wasser. Natürlich wissen wir, dass Wassertrinken lebensnotwendig ist, daran bestand schon immer kein Zweifel. Ohne Flüssigkeit überleben wir nur wenige Tage. Geht es aber nach Diätratgebern und Frauenmagazinen, dann kann Wasser wesentlich mehr, als nur den Durst stillen. Diese Gesundheitsexperten propagieren es als kostengünstiges und effektives Schlankheitselixier. Gibt es für diese Empfehlungen auch wissenschaftliche Grundlagen, die Bestand haben? Wir wollten wissen: Was ist dran an dieser Vorstellung?

Ein Glas Wasser vor jeder Mahlzeit hilft abzunehmen

Eine Studie der Universität Birmingham zeigte, dass ein Glas Wasser vor einer Mahlzeit hilfreich ist, um Gewicht zu verlieren. Die Forscher untersuchten 84 stark übergewichtige Studienteilnehmer. Sie erhielten eine Ernährungsberatung und Informationen, wie sie mehr Bewegung in ihr Leben bringen. Die Forscher teilten die Übergewichtigen in zwei Gruppen auf. Die Probanden in der einen Gruppe hatten die Anweisung, eine halbe Stunde vor dem Essen ein großes Glas Leitungswasser (0,5 Liter) zu trinken. Die Teilnehmer der zweiten Gruppe versuchten sich stattdessen vorzustellen, dass ihr Magen bereits gut gefüllt wäre.
Nach zwölf Wochen hatten die Übergewichtigen in der ersten Gruppe im Schnitt 1,3 Kilo mehr abgenommen als die Menschen in der Vergleichsgruppe. Probanden, die nicht nur vor einer, sondern vor jeder der drei Hauptmahlzeiten Wasser tranken, hatten durchschnittlich sogar 4,3 Kilo Gewicht verloren. Alle anderen schafften es, 0,8 Kilo abzuspecken.

Positiver Effekt ist nicht erklärt

Auch wenn die Studie mit 84 Teilnehmern recht klein ist und nur über drei Monate ging, zeichnet sich doch ein positiver Effekt des Wassertrinkens ab. Vor allem gelingt hier eine ordentliche Gewichtsabnahme mit einem Mittel, das nichts kostet und von dem keine Nebenwirkungen zu erwarten sind. Leider erklären die Wissenschaftler nicht, warum Wasser den Teilnehmern bei ihrer Diät geholfen hat.
Möglich wäre, dass die Flüssigkeit den Magen schon zu einem Teil füllte und die Probanden sich dadurch schneller satt fühlten. Was auch immer den Effekt ausmachte, wer vor jeder Mahlzeit ein großes Glas Wasser trinkt, hat dadurch die empfohlenen zwei Liter Flüssigkeit pro Tag schon zusammen und schadet mit Sicherheit nicht seiner Gesundheit. Wenn das Wasser dann noch hilft abzunehmen, umso besser!

Weitere positive Wirkungen durch Wassertrinken:

Durst statt Hunger: Nicht immer ist es wirklicher Hunger, der uns an den Kühlschrank treibt. Oft verwechseln wir das Gefühl und sind eigentlich durstig. Da hilft es, erst einmal Wasser in langsamen Schlucken zu trinken und abzuwarten. Kommt der Drang, etwas zu essen, bald zurück, dann war es doch Hunger. Wenn nicht, hat das Wasser geholfen, Kalorien zu sparen.
Verdauung: Es gibt die Empfehlung, morgens gleich nach dem Aufstehen, erst einmal ein Glas lauwarmes Wasser zu trinken und damit die Verdauung anzuregen. Bei vielen Menschen funktioniert das wirklich und hilft ihnen, unbeschwert in den Tag zu starten. Einen Versuch ist es wert.
Heißes Wasser: Der Trend der letzten Jahre heißt heißes Wasser statt Kaffee oder Tee. Die Idee stammt aus dem Ayurveda. Nach der indischen Lehre hilft zehn Minuten „süß“ gekochtes Wasser dem Organismus, Schadstoffe besser auszuscheiden. Einen wissenschaftlichen Beweis gibt es dazu nicht. Schaden tut heißes Wasser sicher nicht.
Psychologie: Essen bedeutet nicht nur Nahrungsaufnahme, es dient auch der oralen Befriedigung. Ein Glas Wasser kann zwar nicht mit dem Geschmackserlebnis durch ein Stück Torte oder ein würziges Steak mithalten. Aber ein Stück orale Befriedigung bietet es auch, noch dazu kalorienfrei.

Wassersprudler