Endlich haarfrei?

Tria by Beurer: Haarentfernungslaser LAS 100 SalonExpert im Praxis-Test

Der Tria by Beurer Haarentfernungslaser LAS 100 SalonExpert wirkt futuristisch und sieht beeindruckend aus. Der Hersteller wirbt mit professioneller, dauerhafter Haarentfernung für Zuhause. Hält der Laser seine Versprechen? Wir haben es getestet.

Datum:
tria by Beurer LAS 100 Haarentfernungslaser im Test

Der Tria by Beurer Haarentfernungslaser LAS 100 SalonExpert verspricht dauerhafte Haarentfernung mit professioneller Lasertechnik.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Der Tria by Beurer LAS 100 Haarentfernungslaser SalonExpert hat sich im Praxis-Test nicht von seiner besten Seite gezeigt. Das Ergebnis war mau: Nach drei Monaten etwas weichere und weniger Haare. Von „dauerhafter Haarentfernung” war leider nichts zu sehen. Hinzu kommt, dass die Verarbeitung bei diesem hohen Preis enttäuscht und die Behandlung oft recht schmerzhaft war. Dennoch kann es sein, dass der Laser bei einem Zeitraum über drei Monaten bessere Ergebnisse gebracht hätte. Aufgrund des Zeitaufwands und da es keine Garantien für irgendein Ergebnis gibt, kann ich den Enthaarungslaser jedoch nicht empfehlen.

Pro

  • Hauttonsensor für mehr Sicherheit
  • Einfache Bedienung
  • Stylisches Design
  • Fünf Energiestufen

Kontra

  • Verarbeitung hat einige Mängel
  • Teilweise sehr schmerzhaft
  • Ergebnis eher enttäuschend
  • Laute Lüftung
  • Kein genaues Anvisieren möglich
  • Kleine Laserflache, hoher Zeitaufwand

Beurer LAS 100 Haarentfernungslaser SalonExpert

Körperbehaarung ist so ein Thema, das zu Diskussionen einlädt. Bei den einen darf es natürlich sein, die anderen sind geradezu angeekelt, wenn es – zumindest auf gewissen Körperpartien – hemmungslos sprießt. Beim Praxis-Test des Tria by Beurer Haarentfernungslasers LAS 100 SalonExpert gab es keine Wahl: Die Haare sollten gemäß Bedienungsanleitung weg. „Professionelle Lasertechnik” und klinisch geprüfte „anhaltende Ergebnisse” verspricht der Hersteller. Nun, um dies vorweg zu nehmen: Ich bin noch längst kein Nacktmull nach drei Monaten Testen und mit Lasern verbinde ich nun vor allem eins: Schmerz. Aber schauen wir uns den Testverlauf einmal im Detail an.

Tria by Beurer Haarentfernungslaser LAS 100 SalonExpert: Funktionen im Überblick

Tria by Beurer LAS 100 Haarentfernungslaser SalonExpert - Unboxing

Der Tria by Beurer LAS 100 Haarentfernungslaser SalonExpert kommt mit wenig Equipment aus und schnell betriebsbereit.

Die „effektivste Technologie zur dauerhaften Haarentfernung” verspricht Beurer mit seinem Tria Haarentfernungslaser. Der LAS 100 SalonExpert verfügt über einen patentierten Diodenlaser mit bis zu 22 J/cm² (Joule pro Quadratzentimeter). Geeignet ist der Laser für helle Hauttypen, allerdings nicht für hellblonde, rote oder weiße Haare. Der ganze Körper kann mit dem Gerät enthaart werden: Beine, Arme, Bikizone, Achseln, Füße, Hände, Brust, Rücken, Bauch. Bei Frauen kommt noch die Partie unterhalb der Wangenlinie dazu. Der kabellose Laser soll die Haarwurzel deaktivieren und das Haarwachstum nachhaltig stoppen. Heißt: Keine lästigen Haare mehr an Stellen, wo wir sie nicht wollen. Der Enthaarungslaser hat fünf Energiestufen und verfügt über einen Hauttonsenser, der das Gerät nur dann freischaltet, wenn der Hautton auch passend ist. Das LCD-Display zeigt Energiestufen, Sperrsymbol und Akkustand an. Der Akku hält für ca. 600 Pulse, also 30 Minuten. Die Ladezeit beträgt zwei Stunden. Resultate sollen sich bereits nach der ersten Behandlung einstellen: bis zu 61 Prozent weniger Haare, sagt der Hersteller. Nach der zweiten Behandlung sollen es bis zu 70 Prozent weniger sein, nach drei Monate ein anhaltendes Ergebnis.

Tria by Beurer Haarentfernungslaser LAS 100 SalonExpert: Verarbeitung und Bedienung

Tria by Beurer LAS 100 Haarentfernungslaser SalonExpert - Verarbeitung

Schon auf den ersten Blick fallen Verarbeitungsmängel beim SalonExpert auf. Bei der Preisklasse eigentlich ein No-Go.

Ganz schick sieht er ja aus, der SalonExpert Haarentfernungslaser. Schnittig, ergonomisch, ein knalliges Rosa vorne auf dem Griff. Ein bisschen futuristisch. Doch bereits auf den ersten Blick fällt die nicht ganz optimale Verarbeitung auf. Die Einzelteile sind nicht passgenau ineinandergesetzt, teils ragt eine scharfe Ecke auch schon einmal hoch. Bei einem Discounter-Produkt erwarte ich das. Bei einem Haarentfernungslaser der vom Hersteller angepriesenen „Premium-Klasse” nicht. Die Bedienung des Lasers erweist sich fast als Kinderspiel: Knopf drücken, via Hauttonsensor entsperren, wieder Knopf drücken und damit die Intensität einstellen. Nun noch auf die Haut drücken und der Laser beginnt automatisch zu schießen.

Tria by Beurer Haarentfernungslaser LAS 100 SalonExpert: Der Praxis-Test

Über drei Monate habe ich den Tria by Beurer Haarentfernungslaser LAS 100 SalonExpert getestet. An verschiedenen Körperpartien. Alle zwei Wochen. So wie es in der Bedienungsanleitung angegeben war. Das Lasern an sich ist nicht schwer. Allerdings ist die Laserfläche sehr klein. Man sieht nicht genau wo die Fläche auf die Haut trifft – dabei muss man hier genau arbeiten, um jede Hautstelle zu erwischen. Der eigentlich schick aussehende Laser erweist sich in der Praxis als recht unhandlich. Mit 600 Pulsen schaffe ich in einer halben Stunde ein Unterbein. Dafür muss ich rund 700 Gramm stetig ruhig halten und zentimetergenau verschieben. Ganz schön unbequem.

Tria by Beurer Haarentfernungslaser LAS 100 SalonExpert: Laser, lasern, lasern

Tria by Beurer LAS 100 Haarentfernungslaser SalonExpert - LCD-Display

Der LAS 100 Haarentfernungslaser von Beurer lässt sich über das LCD-Display einfach bedienen.

Schnell wird der Laser heiß. Die Lüftung springt an. Und die ist auffällig laut. Das Gerät piepst wie ein Tamagotchi. Das Interesse der Hauskatze ist geweckt. Ich meine ein hämisches Grinsen zu entdecken, als ich unwillkürlich zusammenzucke: Das tat weh! Hin und wieder schießt der Laser mit einer Intensität, die einer kleineren bis größeren Verbrennung gleicht. Ein kleiner Leberfleck? Eine Hautunebenheit? Leider sehe ich nicht wirklich, was ich da unten am Bein mache. Auch beim Achsel-Test stehe ich recht verkrampft und warte auf den Laserimpuls, der eigentlich nicht schmerzhaft ist. Ziemlich heiß wird es teils jedoch. Und wieder diese stechenden Impulse. Gut. Laut Hersteller soll sich empfindliche Haut daran gewöhnen. Soll. Theoretisch. Man wird fast schon paranoid, wenn es nicht nur zwickt, sondern man regelmäßig schmerzhafte Schläge bekommt. Die Intensität lässt sich jedoch runterstellen. Nur ist der Laser dann natürlich nicht so wirksam. Also habe ich beides getestet. An unterschiedlichen Stellen. Das Ergebnis nach drei Monaten: weichere Haare und gefühlt ein bisschen weniger. Nun gut. Jetzt bin ich zwar nicht haarlos, aber zumindest flauschig. Fairerweise muss man sagen, dass das Ergebnis auch z.B. von Haarfarbe und Haardicke abhängt. Vielleicht sind meine Haare einfach zu fein für den ganz großen Kahlschlag. Dennoch musste ich sehr viel Zeit investieren für ein Ergebnis, das bei einer professionellen Haarentfernung sicherlich besser ausgefallen wäre.

Tria by Beurer Haarentfernungslaser LAS 100 SalonExpert: Verfügbarkeit, Preis und Preis-Leistung

Der UVP für den Tria Haarentfernugnslaser beträgt 599,99 Euro. Bei Amazon gibt es ihn meist schon um die 380 Euro. Ein hoher Preis rechtfertigt sich meist durch eine gute Verarbeitung und ein gutes Endresultat. Bei beidem überzeugte der LAS 100 SalonExpert im Praxis-Test leider nicht. Bei Amazon gab es zwar sehr viele, sehr gute Bewertung, doch nach zwei Anwendungen lässt sich kaum etwas über die Langzeitwirkung eines Haarentfernungslasers sagen. Viele Produkttester bewerten ein Gerät auch etwas positiver, wenn sie das Gerät behalten dürfen. Das heißt nicht, dass der Enthaarungslaser bei anderen Voraussetzungen und über einen längeren Zeitraum nicht doch vielleicht sehr gute Resultate erbringen kann. Ich persönlich würde das Geld lieber in eine professionelle Haarentfernung investieren. Für die Unterschenkel kostet eine Laser-Behandlung um die 180 Euro (beidseitig). Im Schnitt sind drei bis sechs Sitzungen nötig. Richtig teuer wird dies allerdings z.B. beim Rücken. Eine Garantie, dass die Haare wegbleiben, gibt es beim LAS 100 SalonExpert auch bei längerer Anwendung nicht. Aber manchmal reicht es ja schon, wenn die Haare weniger oder flauschiger sind. Wer weiß, wozu es gut ist ...

Beurer LAS 100 Haarentfernungslaser SalonExpert

Anja Schmidt

von

Redakteurin Connected World. Die 156 Apps auf meinem Smartphone nutze ich wirklich. Meine Schwäche: Gadgets und smarte Technik.