Schluss mit hässlichen Nägeln

Strategien und Mittel gegen Nägelkauen

Nägel kauen führt nicht nur zu hässlichen Nägeln, sondern auch zu Nagelbettentzündungen. Mit diesen Mitteln gegen Nägelkauen gewöhnst du es dir schnell ab.

Datum:
Nägelkauen vermeiden

Entzündungen im Bett sind eine schlimme Sache, auch am Nagelbett.

Ganz unbewusst wandern die Finger immer wieder zum Mund. Das Ergebnis sind abgeknabberte Nägel, ein eingerissenes Nagelbett und im schlimmsten Fall Entzündungen. Welche Mittel gegen Nägelkauen wirklich helfen, verraten wir hier.
Nägelkauen ist eine weitverbreitete Gewohnheit: Vor allem Kinder und Jugendliche, aber auch viele Erwachsene knabbern an ihren Nägeln. Manche immer, andere nur in stressigen Situationen. Doch abgekaute und eingerissene Nägel sehen nicht nur unschön aus, sie können auch schmerzhafte Nagelbettentzündungen hervorrufen. Deshalb solltest du versuchen, dir oder deinen Kindern diese lästige Angewohnheit möglichst schnell abzugewöhnen.

Nägelkauen – mögliche Ursachen

In den meisten Fällen wird an den Nägeln gekaut, um Stress oder Anspannung abzubauen: Kinder knabbern beim Fernsehen, wenn es spannend wird, Erwachsene vor einem wichtigen Termin. Auch Langeweile kann Ursache für das Knabbern an den Nägeln sein. In schweren Fällen stecken hinter der Angewohnheit auch tiefer liegende Störungen oder Probleme wie Überforderungen in der Schule oder im Job, Trennungen oder Verluste.

Strategien und Mittel gegen das Nägelkauen

Grundsätzlich gibt es drei Möglichkeiten, sich das lästige Knabbern abzugewöhnen:
  • Intensive Nagelpflege
  • Tinkturen aus der Apotheke
  • Verhaltenstherapeutische Maßnahmen

Maniküre

Wer nur ab und zu an den Nägeln kaut, bekommt die schlechte Angewohnheit meist schon durch eine intensive Nagelpflege in den Griff. Kindernägel wachsen schnell und sollten regelmäßig geschnitten und gefeilt werden. Reißen die Nägel ein, ist die Versuchung für Kinder groß, die störenden "Fetzen" abzuknabbern. Nägelkauende Frauen sollten sich die Nägel lackieren, Männer regelmäßig zur Maniküre gehen.

Tinkturen aus der Apotheke

Eine weitverbreitete Methode ist, die Nägel und Fingerkuppen mit einer bitter schmeckenden Lösung zu bestreichen. Solche Mittel gegen das Nägelkauen bekommst du in der Apotheke und sie sind gesundheitlich unbedenklich. Immer wenn der Finger zum Mund geht, wird man durch die Bitterstoffe der Tinktur daran gehindert, zu knabbern. Einen ähnlichen Effekt hat ein Pflaster. Einige Menschen kauen jedoch trotz bitterem Geschmack weiter. In diesen Fällen ist ein therapeutischer Ansatz erfolgsversprechender.

Psychologische Strategien gegen das Nägelkauen

Eine sehr erfolgreiche Strategie gegen das Nägelkauen ist das Habit Reversal Training (Reaktionsumkehr): In einem ersten Schritt beobachtet der Betroffene sein eigenes Verhalten, beispielsweise durch Videoaufzeichnungen oder Tagebucheinträge. So wird ihm bewusst, wie oft und in welchen Situationen er das unerwünschte Nägelkauen praktiziert. Wer weiß, in welchen Situationen er beginnt, Nägel zu kauen, kann frühzeitig gegensteuern.
Nach der Selbstbeobachtung steht das Einführen alternativer Verhaltensweisen: Sobald der Nägelkauer bemerkt, dass er die Finger zum Mund führen möchte, wird eine sogenannte Ersatzhandlung ausgeführt, z. B. die Hand zur Faust ballen oder einen Massageball kneten. Diese Phase der Verhaltenstherapie bezeichnet man als Competing Response Training (Training inkompatibler Reaktionen).

Habit Reversal Training

Weiter entwickelt wurde das Habit Reversal Training von dem Neuropsychologen Steffen Moritz: Bei der sogenannten Entkopplungstherapie handelt es sich um eine Variante der Reaktionsumkehr: Statt eines alternativen Verhaltens wird die Hand bei diesem Ansatz wie gewohnt zum Mund geführt, um dann im letzten Augenblick mit einer ruckartigen Bewegung zu einem anderen Körperteil wie Ohr oder Nase zu wandern. Diese Bewegung ist für den Nägelkauer wie ein Signal: Es zeigt ihm, dass er von seinem bisherigen Verhalten abgewichen ist.
Durch konsequentes Training können diese verhaltenstherapeutischen Strategien schnell zum Erfolg führen.

Nägel kauen abgewöhnen lohnt sich

Ganz gleich, für welche Methode du dich entscheidest, mit ein bisschen Geduld und Ausdauer bist du die schlechte Angewohnheit des Nägelkauens in absehbarer Zeit los. Das Ergebnis sind schöne und gesunde Nägel.

Sonderangebote

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.