Weltmännertag? Alles für den Allerwertesten

Männer, diese Dusche ist für den Arsch!!!

Der Weltmännertag stellt die Gesundheit und Vorsorge des Mannes in den Vordergrund. Klingt wichtig, ist aber langweilig. Viel spannender ist da schon ein neuer Trend: Spaß im Bad mit Washlets!

Datum:
Geberit Aqua Clean - Dusch-WC - Washlet

Spaß- und Vergnügungsbereiter: Ein modernes Washlet.

Wusstet Ihr, liebste Frauen, dass sich Männer um vier Minuten länger im Bad aufhalten als Ihr? Nein, nein! Nicht das, was Ihr jetzt denkt, wieso das so sei. Vielmehr übertrumpfen wir Euch bei der Körperhygiene (17 Minuten) und Gesichtspflege (13) Minuten. Und zwar täglich. Besagt eine Studie des Kosmetikverbandes VKE. Frauen benötigen lediglich 26 Minuten.
Dabei ist die eigentlich als männlich bekannte Dauersitzung nicht einmal inkludiert. Wenn es darum geht, wissen manche Frauen ein Lied davon zu singen. Es gibt einen neuen Trend, der das Ganze nochmals verschärfen könnte: Washlets! Die das Sitzvergnügen deutlich steigern.
Mal Hand aufs Herz: Das stille Örtchen hat diesen Namen nicht umsonst bekommen. Abschalten vom Stress, zur Ruhe kommen, sich Zeit gönnen. Wenn das nicht ein gesundheitlicher Faktor ist, was dann? Aber der Reihe nach. Washlets, was hat es damit auf sich?
Dabei handelt es sich um einen WC-Typus, der in Deutschland noch so gut wie unbekannt ist. Asien-Reisende werden das speziell in Japan bereits kennengelernt haben. WCs mit komplizierter Fernbedienung! Mit was? Einer Fernbedienung? Wozu das denn?
Diese Sorte von WC – die besagten Washlets – übernimmt per Wasserdusche die hygienische Reinigung. Die Pulsfrequenz (vom dauerhaften zum pulsierendem Wasserstrahl) und die Stärke des Wasserstrahls sind ebenso einstellbar wie auch dessen Ausrichtung und Temperatur. Plus, ein warmer Luftstrahl sorgt für die anschließende Trocknung.
Tatsächlich dominiert dieser Typ in Japan den Markt. In Deutschland hat sich das noch leider nicht durchgesetzt. Auch, weil der Preis deutlich höher als die der handelsüblichen, schnöden Sitzbomber ist. Der Käufer kann je nach Modell zwischen 2.000 – 10.000 Euro auf den Tisch legen. Das ist eine Stange Geld, klar.
Das Geberit Aqua Clean Dusch-WC Video abspielen

Das Stille Örtchen ist kein notwendiges Muss, sondern für viele Sitzfreunde tatsächlich ein Ort des Rückzugs und der Freude. Neuerdings können auch WCs etwas zu dem Genuss beitragen.

Stellt Euch folgendes vor:

Ihr betretet den Waschraum, schon fährt der Deckel automatisch hoch. Und der Sitz wird schon mal vorgeheizt. Es lernt sogar, zu welchen Zeiten ihr ungefähr den Waschraum aufsucht und passt die Heizvorgänge auch dahingehend an. Die Schüssel wird bei manchen Modellen kurz vor der Benutzung mit einem feinem Wasserfilm benetzt. Nach Erledigung des menschlichen Kurz- oder auch Langprojekts fährt eine Wasserdüse aus, die anstelle des Papiers mit beispielsweise 38 Grad warmen Wasser die Reinigungsfunktion übernimmt. Per Fernbedienung wählt man die Temperatur, die Pulsfrequenz (von Dauerstrahl bis hin zu einem pulsierenden Vergnügen) und die Stärke des Wasserstrahls aus.
Danach fährt eine Fön-Düse aus und übernimmt die Trocknung, wobei auch hier die Temperatur einstellbar ist. Der Spülvorgang selbst wird durch eine Tornado-Spülung übernommen, die man sich wie einen Wasserwirbel vorstellen kann. Aus drei Öffnungen schießt das Wasser heraus und reinigt in spiralartiger Wasserströmung. Derartige Spülungen kommen mit weniger Wasser aus und reinigen auch noch besser. Diese Art von WCs kommt in besseren Modellen mit einer speziellen Beschichtung, einem Geruchsabzug und -neutralisator und gar UV-Licht zum Abtöten von Bakterien daher. Ganz auf Spitze kann man es treiben, indem man sagen wir einmal Messungen vornimmt, die direkt an den Arzt übertragen werden können. Willkommen im High-Tech Zeitalter (wir wissen natürlich nicht, ob der Arzt dann lobende Smilies zurücksendet aka „feiiiin gemacht“)!
Wenn das nicht ein Vergnügen ist, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Allerdings muss ich vor lauter Begeisterung auf meine Eigenerfahrungen verweisen. Ich wurde nicht bezahlt, um all die Sanitär-Firmen glücklich zu machen. Denn immerhin kosten die guten Washlets wie gesagt zwischen 2.000 - 10.000 Euro inklusive Installation! Nein, es geht tatsächlich um das hygienische Vergnügen. Herkömmliche Toiletten erscheinen einem danach wie mittelalterliche Plumpsklos. Leider kann ich Euch nicht sagen, ob und wo sich diese Modelle in so manch einem deutschen Hotel mit Sicherheit finden lassen. Nachfragen kostet nichts, allerdings könnte diese Art von Nachfragerei an der Rezeption etwas merkwürdig herüberkommen. Tja :)
In der Tat ist das spaßige Werbevideo der Sanitärfirma Geberit (siehe oben) nicht einmal so weit von der Realität entfernt.
Es ist anzunehmen, dass die Krankenkassen diese Art von WCs nicht abnicken werden. Schade im Grunde genommen, das Zeug macht wirklich stillen Spaß und entspannt verdammt gut!
Robert Basic

von

Seine Passion sind Menschen, sein Antrieb ist die Neugier.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.