Die Regelschmerzen abschalten

Livia: Ohne Schmerzen durch die roten Tage

Regelschmerzen sind quälend, nervend und störend. Sie schränken den Alltag ein und kommen meist zu den unpassendsten Zeiten. Mit Livia soll man die Schmerzen einfach ausschalten können. Das wäre ein Segen, oder?

Datum:
Die Regelschmerzen einfach ausschalten.

Die Regelschmerzen einfach ausschalten.

Wenn die Periode anrückt, wird die Wärmflasche bereit gehalten. Manche greifen auch zu Tabletten, um die Schmerzen zu dämpfen. Unterleibskrämpfe stelle ich mir nicht schön vor und der Blick in die Gesichter der Frauen, die gerade von der Erdbeerwoche gequält werden, spricht Bände. Und das jeden Monat! Wären wir Männer mit den Regelschmerzen geplagt, dann gute Nacht. Denn wir nehmen Schmerzen anders wahr als Frauen (was die häufigsten Schmerzquellen sind?).

Livia will die Schmerzen ausschalten

Die Idee hinter Livia ist simpel: Mit elektrischen Impulsen – es handelt sich um Schwachstrom – soll die Verbindung von den Unterleibskrämpfen zum Schmerzzentrum im Gehirn unterbrochen werden. Die Schmerzen sind somit nicht mehr fühlbar und belasten die Frauen nicht mehr. Kein Ziehen, kein Krampfen, kein Schmerz, der einen im Alltag behindert.
Livia will die Schmerzen ausschalten

So sieht die Livia-Box von allen Seiten betrachtet aus.

Livia wird am Hosenbund getragen und ist mit zwei Klebe-Elektroden am Unterleib verbunden. Über die Elektroden werden Impulse ausgesendet. Am Gerät selbst stellt man die Stärke und Häufigkeit des Impulses ein.
Das Livia Gesamtpaket

Livia besteht aus der Impulsbox, einem Clipper und zwei Elektroden.

Livia ist bisher ein Prototyp

Anfangs nur ein Prototyp und eine Idee, wurde mit Hilfe der Öffentlichkeit das Vorhaben in die Tat umgesetzt. Derzeit sind schon über 1.000% des notwendigen Geldbetrages zusammen gekommen. Damit ist es wohl sicher, dass Livia in Produktion gehen kann. Was aber noch lange nicht heißt, dass die Umsetzung so funktioniert, wie es sich die Macher gedacht haben, oder ob es so wirkt wie erhofft!

Viele Farben bieten Auswahl

Livia soll in vielen Farben hergestellt werden, denn wie sagen die Hersteller selbst in einem YouTube-Video: „Wir sind ja Frauen.“ Damit ist das weibliche Gadget nicht nur nützlich, sondern auch schick.
Es bleibt zu hoffen, dass Livia wirklich funktioniert und angenehm zu tragen ist. Es wäre schön, wenn Regelschmerzen dadurch der Vergangenheit angehören würden, denn wer will schon Schmerzen leiden? Mal ganz ehrlich: Sollte das tatsächlich funktionieren, wäre es eine Revolution für Millionen von Frauen. Fragt man sich nur, warum es das nicht schon vorher gab, wenn das so einfach sei? Ich bleibe skeptisch. Wir hatten erst kürzlich das Start-up my.Flow vorgestellt, das einen smarten Tampon auf den Markt bringen möchte. Auch hier ist das kein Kinderspiel, eine Idee in die Tat umzusetzen.

Wärmflasche

Robert Basic

von

Seine Passion sind Menschen, sein Antrieb ist die Neugier.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.