Muss das sein? Ja!

Godzilla Luftbefeuchter: Kult-Monster sorgt für gesundes Raumklima

Godzilla als Luftbefeuchter. Kitsch, Schnickschnack – nennt es, wie ihr wollt. Das Nebel spuckende Kult-Kaiju verbessert nicht nur das Raumklima, sondern verspricht auch viel Spaß im Büro. Also knackt euer Sparschwein!

Datum:
Godzilla Luftbefeuchter

Offizielles Godzilla-Merchandise: Der Luftbefeuchter ist nicht nur für Monsterfans ein Hingucker.

Aktuell dreht Hollywood ganz fleißig an „Godzilla 2” mit Ken Watanabe und Sally Hawkins. 2019 kommt der neue Streifen ins Kino. Wer nicht solange auf den atomaren Atem vom Godzilla warten will, kann sich nun ein ganz besonderes Stück offizielles Merchandise in die Wohnung stellen – einen Godzilla Luftbefeuchter.

Luftbefeuchter im klassischen Godzilla-Look

Das hört sich nicht nur kultig an, sondern schaut auch so aus: Der Ultraschallbefeuchter im Godzilla-Design spuckt tatsächlich einen bläulichen Nebelstrahl und verbessert so das Raumklima. Das Gerät kommt dem Design von BatoGoji aus dem 1992er-Film „Godzilla vs. Mothra” sehr nahe. Zugegeben: Nicht der beste Godzilla-Film, aber eben auch nicht der schlechteste. Der Godzilla-Luftbefeuchter verbreitet nicht nur einen feuchten Nebel, sondern kommt gleich mit passenden Originaltönen und original Filmmusik daher. Die Verpackung wurde von Kaiju-Illustrator Shinji Nishikawa entworfen.

Galerie: Diese Horrorfilme lassen Pfunde schmelzen

Godzilla Luftbefeuchter: Preis und Bestellung

Erhältlich ist der Kaiju-Raumluftverbesserer ab 22. November beim Japan Trend Shop. Bereits jetzt könnt ihr das Gerät vorbestellen und sorgt damit sicherlich für das ein oder andere verwunderte oder begeisterte Gesicht. Bei einer Größe von 181x215x226 mm eignet sich der Godzilla mit Gesundheitsauftrag auch perfekt fürs Büro. Dann lassen sich die Kosten auch teilen. Denn mit 132 USD, also rund 112 Euro plus Versand, ist das gute Stück nicht wirklich günstig. Dafür macht es sicherlich Spaß und hält eure Kollegen in Atem ...

Godzilla Funko Pop

Anja Schmidt

von

Redakteurin Connected World. Die 156 Apps auf meinem Smartphone nutze ich wirklich. Meine Schwäche: Gadgets und smarte Technik.