Zahnbürste neben iPhones?

Colgate-Zahnbürste exklusiv im Apple Store erhältlich

Zahnbürsten gibt es jetzt auch im Apple Store. Von Colgate. Exklusiv. Doch sind die Zahnbürsten wirklich so innovativ, wie man erwarten würde?

Datum:
Colgate E1 gibt es im Apple Store

Colgates neue smarte Zahnbürste gibt es passend in „Apple-Weiß”.

Nun baut auch Colgate auf smarte Dentalhygiene und setzt dies gekonnt in Szene: Die Colgate E1 gibt es nämlich exklusiv bei Apple zu kaufen. Das MUSS doch ein wahrlich innovatives Produkt sein, wenn sich Apple zu diesem Exklusiv-Deal verleiten lässt!? Irgendwie passt die elektrische Zahnbürste schon zu Apple – nur irgendwie anders als erwartet.

Colgate E1: Alles neu?

Auf den ersten Blick schaut die smarte Zahnbürste von Colgate recht schick aus. Optisch passt sie ausgezeichnet in einen Apple Store. Und natürlich kommt die E1 mit smarten Funktionen: Sie trackt euer Putzverhalten, zeigt euch anhand einer Gebisskarte, an welchen Stellen ihr besser und schlechter putzt. Zudem gibt es einen Coach, der eure Putztechnik bewertet und ihr könnt Spiele mit der App spielen. Synchronisiert werden alle Daten natürlich via iOS-App. So weit, so fein. Nur: Das kennen wir so ähnlich schon – nicht nur von der Philips Sonicare Smart.

Colgate und die „geklaute” Zahnbürste

Nein, es kommt noch viel besser. Colgate hat sich die Technik der smarten Zahnbürste „Ara” des Herstellers Kolibree einverleibt, der vor allem Kinder zum Putzen bringen will – daher auch die Spiele-Funktion. Und wer HIER einmal schaut, wird feststellen, dass es vom Design bis zu den Funktionen nur einen einzigen Unterschied gibt: das Markenlogo. Oh nein, Pardon. Es gibt noch zwei weitere Unterschiede: Die Colgate ist mit einem UVP 99,95 USD ein wenig günstiger als die 129 Euro teure Kolibree, die es bei Amazon (US) jedoch auch schon ab rund 100 USD gibt. Und: Die Kolibree kommt mit iOS- UND Android-App. Böse Zungen würden nun sagen, das dreiste Rebranding von Colgate würde ganz gut zu Apple passen. Denn vieles, was Apple in den letzten Jahren als revolutionäre Neuheit präsentierte, gab es meist bereits schon vorher bei Samsung, HTC und anderen Androiden. Der Trick ist das Marketing. Darin ist Apple ausgezeichnet. Ob auch Colgate damit durchkommt?

Colgate Zahnbürsten

Anja Schmidt

von

Redakteurin Connected World. Die 156 Apps auf meinem Smartphone nutze ich wirklich. Meine Schwäche: Gadgets und smarte Technik.